| 20:58 Uhr

Come Together
Ob mit oder ohne Handicap – die Stimmung war toll

Merzig. () Party-Kracher aus drei Jahrzehnten lockten vor kurzem bei der Come Together After Work Party in der Diskothek „Blondes“ in Merzig bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr auf die Tanzfläche. Egal ob mit oder ohne Handicap – bei ausgelassener Partylaune tanzten die Gäste zu den bekanntesten Ohrwürmern und sangen diese mit.

Mit aktuellen Hits und passend zum Sommer-Motto „Mallorca Party“ legte der DJ auf, was die Hitparaden hergeben und brachte die tanzenden Besucher damit nicht nur in Superstimmung, sondern auch gehörig ins Schwitzen. Im Außenbereich gab es Würstchen vom Grill, so dass sich die Partygäste stärken konnten. Fußballfans hatten dort auch die Möglichkeit das Fußball-WM Spiel Kroatien-Argentinien zu verfolgen. Das Team des Gesundheitsamtes vermittelte mit einem HIV-Präventionsstand inklusive Glücksrad, Quiz und kleinen Gewinnen den Besuchern wichtige Informationen zum Thema.


Organisiert wird die Veranstaltung vom Forum für Menschen mit Handicap im Landkreis Merzig-Wadern. Das Forum für Menschen mit Handicap gründete sich im Jahre 1996 in Zusammenarbeit mit betroffenen Privatpersonen, Selbsthilfeinitiativen, Vereinen und Organisationen unter dem Namen „Arbeitskreis Behindertenhilfe im Landkreis Merzig-Wadern“. Das Forum für Menschen mit Handicap mit Sitz beim Gesundheitsamt des Landkreises Merzig-Wadern versteht sich als Netzwerk und will die Zusammenarbeit aller Institutionen, Gruppierungen und Einrichtungen im Bereich der Behindertenarbeit verbessern. Neben professionellen Kräften arbeiten Selbsthilfegruppen und Betroffene als gleichberechtigte Partner zusammen. Ein besonderes Anliegen sei es, die basisnahe Orientierung an den Bedürfnissen von Menschen mit Handicap anzupassen, damit Schwachstellen und Mängel besser erkannt werden können, um darauf aufbauend bedarfsgerechte Angebote anzuregen und einzufordern.

„Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Helfern und den Inhabern und Mitarbeitern der Diskothek „Blondes“ in Merzig, ohne deren tatkräftige Unterstützung eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre“, teilt der Landkreis Merzig-Wadern mit.