Ob ich's wagen soll?

Krach, ein ganz fürchterliches Wort. Jeder kennt ihn. Keiner wünscht sich Krach, und doch erlebt man ihn immer wieder. Was läuft falsch mit uns Menschen? Krach baut doch nichts Gescheites auf. Was wenige betrifft, kann am Ende eine ganze Gemeinschaft spalten.

Was aus dem Krach erwächst, kann so mächtig werden, dass kein Mensch es mehr ungeschehen machen kann, trotz besten Willens.

Da hilft dann nur noch ein Wunder. Es müsste jemanden geben, der stärker und mächtiger ist als all der Krach und mich hört. Okay, das könnte dann Gott sein. Aber wie an den herantreten?

Bei Oma hab ich's erlebt. Die hat gebetet. Meistens mit so einer Perlenkette. Rosenkranz heißt das wohl. Echt was für alte Leute. Und überhaupt, was sollte ich dem lieben Gott denn sagen? Wenn der doch Gott ist, dann weiß er doch alles. Ich will ja so gerne an dich glauben.

Wie cool wäre das denn, wenn es dich wirklich gäbe, Gott? Wenn ich mich mit allem an dich wenden könnte? Wenn ich nur wüsste, dass du mich hörst und mitbekommst, was hier so läuft. Hörst du mich? Ja was war das denn jetzt? Hab ich gerade mit dir gesprochen? Soll es so einfach sein?

Ja, so einfach ist es. Einfach mal dem lieben Gott von allem Krach hier erzählen. Ich hab da eine Idee: Wie wäre es denn, wenn wir als Leserinnen und Leser jetzt sofort den lieben Gott darum bitten, dass er uns helfen möge, allem Krach ein Ende zu setzen. Nur Mut!