| 19:12 Uhr

Nur noch eine Damen-Mannschaft im Kreis

Kapitän Katharina Palm verließ Rimlingen-Bachem Richtung Hasborn. Ihr altes Team startet nun komplett neuformiert einen Neuanfang in der Saarlandliga. Foto: rup
Kapitän Katharina Palm verließ Rimlingen-Bachem Richtung Hasborn. Ihr altes Team startet nun komplett neuformiert einen Neuanfang in der Saarlandliga. Foto: rup FOTO: rup
Kreis Merzig-Wadern. Die Tischtennis-Spieler stehen in den Startlöchern für den Saisonstart. Erstmals seit langem spielt dabei kein Team mehr in einer überregionalen Klasse: Besseringens Männer stiegen ab, Rimlingens Frauen zogen sich zurück. kc

Am kommenden Samstag beginnen in allen saarländischen Tischtennisligen die Punktespiele der neuen Saison. Im Kreis Merzig-Wadern haben die 18 Vereine und Abteilungen 54 Teams gemeldet, davon 36 im Erwachsenen- und 18 im Nachwuchsbereich. Mit sieben Mannschaften stehen die Tischtennis-Freunde Merzig an der Spitze vor dem TTV Rimlingen-Bachem , dem JC Wadrill und dem TTV Rappweiler-Zwalbach mit je sechs Teams.



Der TTV Rimlingen-Bachem stellt dabei die überhaupt einzige Damenmannschaft im Kreis Merzig-Wadern . Nach dem Rückzug aus der Regionalliga Südwest wegen des Wechsels der Stammspielerinnen Nicola Jäckel und Katharina Palm zum TTV Hasborn, Carolin Freude zum ATSV Saarbrücken und Kristina Schwarz zur TTG Marpingen-Alsweiler muss das neuformierte Team jetzt in der Saarlandliga "kleine Brötchen backen".

Im Herrenbereich stellen die Tischtennnnis-Freunde Besseringen auch nach dem Abstieg aus der Oberliga immer noch das klassenhöchste Team, jetzt in der Saarlandliga. Der Manschaft des vielfachen Saarlandmeisters Andreas Koch kann man trotz der hochgehandelten Titelfavoriten DJK Heusweiler und ATSV Saarbrücken zutrauen, ganz oben mitzuspielen. Der Bezirksliga West gehören Landesliga-Absteiger TTV Rimlingen-Bachem und der JC Wadrill mit dem Ziel sicherer Mittelfeldplatz an. In der höchsten Westsaarklasse, der Kreisliga, starten der Vizemeister des Vorjahres, TTF Merzig, mit erneut guten Aussichten sowie Aufsteiger TV Mettlach, der TTC Weiskirchen-Steinberg, die TTF Besseringen II und der TTV Rappweiler-Zwalbach. Weitere 21 Herrenteams spielen in den 1. bis 3. Kreisklassen.

Bei den Senioren geht der TTC Lockweiler-Krettnich als klassenhöchste Mannschaft in der Landesliga auf Punktejagd. Die Tischtennisfreunde Merzig und die SG Düppenweiler/Hargarten spielen in der Bezirksliga, drei weitere Teams treten zusammen mit den Mannschaften aus dem Kreis Saarlouis in der Kreisliga West an.

Auch beim Nachwuchs ist der Verein aus Lockweiler-Krettnich ganz vorne. Die Jungen des in der Nachwuchsarbeit rührigen Clubs gehen in der saarländischen Elite-Liga, der Saarlandliga, auf die Punktejagd. Im Jungenbereich wurden weitere neun und im Schülerbereich acht Teams gemeldet.