1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Nur der Sprung nach ganz oben bleibt verwehrt

Nur der Sprung nach ganz oben bleibt verwehrt

Zwei Mal Vizemeister, einmal Dritter - das ist die Bilanz der Teams des TV Merzig bei den diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften im Judo der männlichen Jugend U12 und U15 an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken.

 Trainer Axel Bold mit seinen Jungs von der U15. Fotos: Csordas
Trainer Axel Bold mit seinen Jungs von der U15. Fotos: Csordas

Damit bestätigten die Merziger Teams ihre guten Leistungen während der Saison eindrucksvoll. "Auch wenn's am Schluss nicht ganz für Platz eins gereicht hat, können alle Beteiligten zufrieden sein", schreibt der TV Merzig in der Mitteilung. Die U15 sicherte sich die Silbermedaille mit Siegen über Grügelborn (3:2) und Neunkirchen (4:1). Nur gegen Kashi Homburg gab es eine 1:4-Niederlage. Damit qualifizierte sich die Mannschaft für die Südwestdeutschen Meisterschaften, die am 22. November in Heusweiler stattfinden. Da einige Leistungsträger an diesem Tag aber verhindert sind, ist noch unklar, ob das Team antreten kann.

Ebenfalls Vizemeister wurden die Jungs der U12. In einem knappen Finale unterlag die Mannschaft Kenshi Homburg mit 3:4. "Leider hatte sich im Training unser Schwergewichtler den Finger gebrochen und fiel deshalb aus. Mit ihm hätten wir eine gute Chance auf den Titel gehabt", haderte Trainer Axel Bold. Die zweite Mannschaft des TVM belegte den dritten. Platz. Die besten Kämpfer auf Merziger Seiten waren Marvin Kuster und Atila Csordas (beide U15) sowie Christofis Petridis, Hannes Meintz und Hugo Mayer (alle U12).