Neun Babys an einem Tag

Merzig. Stolz wiegt Papa Frank seinen schnuckeligen Wonneproppen. Leonard, neben Konstantin der zweite Stammhalter im Hause Sausy, kuschelt sich in den Arm seines Vaters und schläft. Der kleine Mann, der bei seiner Geburt stattliche 4320 Gramm auf die Waage brachte und 56 Zentimeter groß war, machte den Anfang eines Baby-Booms im Merziger SHG-Klinikum. Neun Säuglinge haben am Mittwoch, 9

Merzig. Stolz wiegt Papa Frank seinen schnuckeligen Wonneproppen. Leonard, neben Konstantin der zweite Stammhalter im Hause Sausy, kuschelt sich in den Arm seines Vaters und schläft. Der kleine Mann, der bei seiner Geburt stattliche 4320 Gramm auf die Waage brachte und 56 Zentimeter groß war, machte den Anfang eines Baby-Booms im Merziger SHG-Klinikum. Neun Säuglinge haben am Mittwoch, 9. Mai, dort das Licht der Welt erblickt - fast eine Schnapszahl.

Akkordarbeit für Stationsteam

Dies ist dem Team der Schwestern egal: Hauptsache, den Neugeborenen geht es gut - ebenso wie den Müttern, wie sie meinen. Zwischen dem Wiegen der Babys und der Handreichung für die Mütter strahlt Schwester Susanne: "Da kommt Freude auf." Wann das Datum mit der Anzahl der Säuglinge, die geboren wurden, übereinstimmte, vermag sie nicht mehr zu sagen. Eines aber weiß sie mit Gewissheit: "Es ist nur schön." Jetzt haben sich zumindest ein Teil der Mütter und ein Vater mit ihrem Nachwuchs dem Fotografen gestellt.

Zufrieden blickt Mama Sabine auf ihr strammes Kerlchen, der es sich beim Papa gemütlich macht. "Sein Bruder Konstantin ist wahnsinnig stolz auf ihn", lacht die junge Mutter aus Nennig. Kurz nach Mitternacht - um 0.10 Uhr - war der Knirps geboren. Um 4.44 Uhr folgt Felix Thewes - 3100 Gramm schwer. Liebevoll betrachtet Jennifer Motyka ihren Stammhalter Julian - "unser erstes Kind", wie die junge Frau verrät. 3610 Gramm hat er bei seiner Geburt auf die Waage gebracht. Um 5.25 Uhr habe er seinen ersten Schrei getan. Derweil schmunzelt Cindy Haulsen über die Begeisterung, die der Familienzuwachs Yannik bei Söhnchen Niklas, zwei Jahre alt, auslöst. "Er ist ganz fasziniert von seinem Brüderchen", erzählt die jetzt zweifache Mutter. Gut drei Stunden später als Julian, um 8.29 Uhr, hat er das Licht der Welt erblickt - 3780 Gramm schwer und 54 Zentimeter groß.

Der kleine Leonard.

Emma heißt die junge Dame, die sich in die bislang reine "Herrenrunde" gesellte - um 12.53 Uhr wurde sie geboren, 2980 Gramm schwer und 51 Zentimeter groß. Ganz verliebt schmust Mama Christine Czaja aus Nonnweiler mit ihrem Töchterchen - ihrem ersten Kind. Gut vier Stunden später ist das zweite Mädchen auf der Welt: Kamile Pavlicenko. Mama Ramun aus Litauen, die mit ihrer Familie in Mitlosheim eine zweite Heimat gefunden hat, ist stolz wie eine Schneekönigin auf ihr Töchterchen, während Susanne und Markus Kolmen aus Brotdorf verraten: "Wir wussten schon, dass es ein Junge wird." Mathias haben sie ihren Filius getauft. Um 17.34 Uhr geboren, war er der Siebte in der Riege. 3600 Gramm brachte er auf die Waage, maß 54 Zentimeter. Der Vorletzte an dem Tag war Metin: 18.06 Uhr, 3810 Gramm schwer, 55 Zentimeter groß. Behutsam und stolz trägt Papa Kevin Gräser sein erstes Kind auf dem Arm. Den Abschluss machte ein Mädchen: die kleine Ksenia, geboren um 23.15 und 2900 Gramm schwer.