| 20:32 Uhr

Neueröffnung Kopierladen
Neuer Kopierladen öffnet diesen Samstag

Geschäftsführer Konrad Bauer (l.) und sein Mitarbeiter Dieter Schleef.
Geschäftsführer Konrad Bauer (l.) und sein Mitarbeiter Dieter Schleef. FOTO: Tina Leistenschneider
Merzig. Wände streichen, Regale bestücken, Druckermaschinen installieren und instand setzen. Die Vorbereitungen für den neuen Merziger Kopierladen laufen auf Hochtouren, um dem Laden den letzten Feinschliff zu verpassen. Schließlich soll für die Neueröffnung an diesem Samstag alles passen. Von Tina Leistenschneider

Wände streichen, Regale bestücken, Druckermaschinen installieren und instand setzen. Die Vorbereitungen für den neuen Merziger Kopierladen laufen auf Hochtouren, um dem Laden den letzten Feinschliff zu verpassen. Schließlich soll für die Neueröffnung an diesem Samstag alles passen.


Rückblick: Mitte März hatte sich Hans-Peter Helfen dazu entschlossen, seinen traditionsreichen Kopierladen in Merzig nach 34 Jahren zu schließen, was eine große Lücke in der Kreisstadt hinterließ. Wer nun großformatige Drucke oder Bindungen für Abschlussarbeiten benötigte, suchte vorerst vergebens nach einer Alternative. Doch nach diversen Anfragen von Kunden entschied sich Konrad Bauer, Chef der Firma Dekoba, in die Bresche zu springen. Bereits vor zwei Jahren habe Helfen ihm erzählt, dass er den Kopierladen aufgeben möchte, erinnert sich Bauer. Zu diesem Zeitpunkt und bis zum Tag der Schließung machte er sich selbst noch keine Gedanken darüber, in Helfens Fußstapfen zu treten, erzählt Bauer. Dann jedoch habe er erkannt, dass in Merzig nach wie vor Bedarf nach einem solchen Laden besteht. Bauers Unternehmergeist war geweckt, jetzt musste es schnell gehen. Für ihn war klar, dass er rasch handeln müsse. „Ich musste schauen, wo eine Geschäftsfläche in guter Lage verfügbar war“, erzählt er und wurde schließlich in bester Lage fündig: direkt am Eingang der Fußgängerzone, neben dem Bistro Le Papillon, in den Räumen der ehemaligen Metzgerei Naumann. Ab da war für ihn klar: „Wir machen das!“

Innerhalb von vier Wochen hat Konrad Bauer ein neues Gewerbe angemeldet, die Räume renoviert und Werbung sowie ein eigenes Logo entwickelt. „Dass ich die Firma in vier Wochen hochziehe, ist unheimlich schnell“, betont der Geschäftsführer und ist sich sicher: „Ohne die Erfahrung aus 20 Jahren Dekoba wäre das nicht so schnell gegangen“. Stets an seiner Seite: der neue Ladenbetreiber Dieter Scheelf, von Beruf Handwerker und erfahren im Umgang mit Druckmaschinen, den Bauer über eine Stellenanzeige auf Facebook entdeckte. Auf die dort veröffentlichte Stellenanzeige erhielt er zahlreiche Bewerbungen, darunter auch die seines „Glücksfalls“, wie Bauer seinen neuen Mitarbeiter bezeichnet. Von Anfang an hat Schleef aktiv bei der Renovierung des Ladens mitgearbeitet und an „seinem Ding“ gewerkelt. „Ich brauche jemanden, der den Kopierladen eigenverantwortlich führt“, sagt der Geschäftsführer und ist sich sicher, mit Schleef den Richtigen dafür gefunden zu haben. „Mit ihm verbinden die Kunden später den Laden“. Nach wochenlanger Arbeit steht nun die offizielle Eröffnung in den modernisierten und hellen Räumen an.



Langjährige Kunden von Hans-Peter Helfen können Kontinuität erwarten, betont Bauer: „Wir versuchen das Geschäftsmodell und die Preise beizubehalten und das Angebot so zu übernehmen, wie die Kunden es kennen.“ Darüber hinaus will er das Angebot um zwei Computer-Stationen erweitern, an denen Kunden direkt über SD-Karte oder USB-Stick Fotos oder Dokumente als Word- oder PDF-Datei ausdrucken können. Zudem wurde eine E-Mail-Adresse eingerichtet, über die man Druckaufträge versenden und annehmen kann. Dass es schwierig wird, in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten, ist Bauer bewusst: „Hans-Peter Helfen war ein Unikum, das man nicht kopieren kann“, sagt er. „Aber wir werden die Tradition mit einem neuen Geist fortsetzen“.

Die Eröffnung des neuen Kopierladens in Merzig findet an diesem Samstag ab 10 Uhr in der Schankstraße 50 statt. Weitere Infos: www.kopierladen-merzig.de oder Tel. (0 68 61) 80 89 57-0.