| 20:30 Uhr

Bestattungen
Neue Wege im Bestattungswesen

Auf dem Waldfriedhof ist es möglich, Urnen in einer sogenannten „Bestattungswiese“ beizusetzen. Foto: Stadt Merzig
Auf dem Waldfriedhof ist es möglich, Urnen in einer sogenannten „Bestattungswiese“ beizusetzen. Foto: Stadt Merzig FOTO: Stadt Merzig
Merzig. Stadt Merzig ermöglicht in Friedhofssatzung alternative Formen der Beisetzung.

(cbe) Nicht nur bei den Möglichkeiten einer Waldbestattung (die SZ berichtete) geht die Stadt Merzig neue Wege im Beisetzungswesen: Mit der aktuellen Änderung der Friedhofssatzung  wurden neue „alternative“ Bestattungsformen aufgenommen. Dies geht aus einer Mitteilung der Verwaltung hervor. So gibt es auf dem Propsteifriedhof die Möglichkeit ein Nutzungsrecht für Urnenbestattungen in einer pflegefreien Gemeinschaftsgrabstätte zu erwerben. Die neue Friedhofssatzung trägt somit den veränderten Wünschen zum Beispiel nach pflegefreien Grabstätten Rechnung.



Auf dem Propsteifriedhof können Urnen an historisch wertvollen Grabsteinen auf einer bepflanzten Fläche in einer Urnengemeinschaftsgrabstätte beigesetzt werden. Das Besondere hieran ist, dass mit dem Erwerben des Nutzungsrechts auch die Kosten für die dauerhafte Pflege abgedeckt werden. Weiter können Urnen in einem Urnenhain – ein parkartiger Erinnerungsgarten mit vier Karrees - beigesetzt werden. Durch gemeinsame Denkmäler und Platten mit Namenstäfelchen ist erkennbar, wo der Verstorbene beigesetzt wurde. Auf dem Waldfriedhof ist es möglich, Urnen in einer so genannten Bestattungswiese beizusetzen. Die Bestattungsfläche liegt im hinteren Teil des Friedhofes (oberhalb der anonymen Rasengräber). Hier ist bereits eine Wiese vorhanden, die  den Rahmen für die um sie herum angeordneten Gräber bildet. Die Urnen werden im Randbereich der Wiese auf ein bis zwei Meter breiten Grünsteifen beigesetzt. Auch Bestattungen nach muslimischer Tradition sind demnächst auf dem Waldfriedhof möglich.

Für Fragen stehen die Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung unter Tel. (0 68 61) 8 54 55, 8 54 54 und 8 54 57  zur Verfügung. Alle Grabarten, die die Kreisstadt anbietet, gibt es im Internet unter:

Auf dem Merziger Propsteifriedhof können Urnen an historisch wertvollen Grabsteinen auf einer bepflanzten Fläche in einer Urnen-gemeinschaftsgrabstätte beigesetzt werden.
Auf dem Merziger Propsteifriedhof können Urnen an historisch wertvollen Grabsteinen auf einer bepflanzten Fläche in einer Urnen-gemeinschaftsgrabstätte beigesetzt werden. FOTO: Stadt Merzig
Urnen können in einem sogenannten  „Urnenhain“ – parkartiger Erinnerungsgarten mit vier Karrees - beigesetzt werden. Foto: Stadt Merzig
Urnen können in einem sogenannten „Urnenhain“ – parkartiger Erinnerungsgarten mit vier Karrees - beigesetzt werden. Foto: Stadt Merzig FOTO: Stadt Merzig