Ehrungen: Neue Führungsspitze für den ABC-Zug

Ehrungen : Neue Führungsspitze für den ABC-Zug

Die Übergabe eines neuen Einsatzfahrzeuges nutzte die Merziger Wehr für Ehrungen und Abschiede.

Im Rahmen der Veranstaltung zur Übergabe und Einsegnung des neuen Einsatzleitwagens fanden auch Ehrungen, Verabschiedungen und Ernennungen statt. Kreisbrandinspekteur Siegbert Bauer, der auf die beispielhafte löschbezirksübergreifende Hilfe im Landkreis hinwies, sprach weitere Fahrzeugbeschaffungen, so unter anderem auch solcher noch ausstehender ELW`s für die Wehren Wadern und Weiskirchen, an. Er ehrte sodann den Löschmeister Oliver Kraus für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Des Weiteren hatte der KBI noch Personalwechsel zu vollziehen.

So verabschiedete Bauer den bisherigen Zugleiter Ralf Bernardy, der seit der Gründung im Jahre 1994 den damaligen Gefahrstoffzug und heutigen ABC-Zug des Landkreises mit Engagement und Fachwissen geleitet hatte, aus dieser Funktion und dankte ihm für die geleistete Arbeit. Mit ihm schied auch dessen bisheriger Stellvertreter, Oberbrandmeister Benno Stein, dem ebenfalls für 23-jährige Tätigkeit in dieser Funktion gedankt wurde, aus seinem Amt. Der KBI zeigte sich erfreut, dass Bernardy weiter als Helfer im Zug mitwirken wird.

Zum Nachfolger als neuer Leiter des ABC-Zuges ernannte Bauer Brandmeister Christian Thul aus Mettlach. Dieser übernehme ein schwieriges Spektrum, wobei ihm gute Gehilfen zu Seite ständen. Als neue stellvertretende Leiter des ABC-Zuges erhielten Oberlöschmeister Stefan Dorbach aus Hilbringen und Hauptlöschmeister Stefan Fritz aus Losheim ihre Ernennungen. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Georg Flesch, der seine Freude über das neue Einsatzleitfahrzeug, das zur Leitung großer Einsätze über die Stadtgrenze hinaus ausgerüstet und geeignet sei, ausdrückte, nahm dann gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Bernd Becker die Ehrung von Hauptfeuerwehrmann Karl-Heinrich Fischer für 60 Mitgliedschaft vor.

Bürgermeister Marcus Hoffeld verabschiedete Oberbrandmeister Benno Stein nach 49-jähriger Dienstzeit in die Altersabteilung, wo er als neue Aufgabe die des Sprechers der ehemaligen Wehrleute übernimmt. „Ich finde es als eine Superidee, dass Sie sich hierfür bereit erklärt haben“, betonte Hoffeld. Oberbrandmeister Stein erhielt auch den Dank des Löschbezirks und eine Dankesplakette des Merziger Feuerwehrvereins. Stein bekannte: „Mein Feuerwehrkamerad Karl-Heinz Kewerkopf und ich haben mit Freude die Patenschaft für das neue Fahrzeug übernommen. Anstelle einer mit der Patenschaft logischerweise verbundenen Aufgabe der intensiven Fahrzeugpflege, überreichen wir dann doch lieber ein Geldkuvert.“