| 20:38 Uhr

Kurse
Netzwerk-Veranstaltungen bringen Raum zum Austausch

Merzig. (red) „Wie gelingt die Integration von Geflüchteten ins Unternehmen? Antworten gibt eine Info-Veranstaltung am Donnerstag, 25. Januar, ab 16 Uhr, bei Kohlpharma im Industriegebiet Nord/West, Im Holzhau 8. „Mit unserer Netzwerk-Veranstaltung wollen wir Betriebe zusammenbringen und eine Plattform zum Austausch und Erfahrungsgewinn anbieten“, schreiben die Gastgeber, die Kohlpharma aus Merzig, das Teilprojekt IQ Merzig aus dem IQ Landesnetzwerk Saarland, die Stadt Merzig und das Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“. Im Zuge der Integration von Menschen mit Fluchthintergrund wird der Wirtschaft nach Ansicht der Veranstalter in kommenden Jahren eine besondere Bedeutung zukommen. „Viele Unternehmen im Saarland engagieren sich bereits heute für Geflüchtete, andere erkennen gerade die Chance, auch aus dieser Zielgruppe künftig Fachkräfte zu gewinnen“, heißt es weiter.

Welche Regeln und Gesetze muss ich kennen? Welche Erfahrungen und Praxistipps gibt es für die interkulturelle Zusammenarbeit?, lauten die Themen, denen sich Marlene Thiele vom Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ ab 16.15 Uhr widmet. Wie Jobcenter und Arbeitsagentur bei Integration von Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung unterstützen können, verrät Katrin Luy vom Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit ab 17 Uhr. Thementische sind ab 17.20 Uhr aufgebaut. So stellt der Verband der Volkshochschulen des Saarlandes sein ESF-Projekt „KLAR“ vor. Das Ziel: Die Lücke zwischen Anforderungen beruflicher Tätigkeiten und Bildungskompetenzen von Beschäftigten und Auszubildenden zu schließen und sprachliche Berufs- und Ausbildungsvorbereitung zu bieten. Die CEB-Fortbildungswerk GmbH wird über ihr Projekt „Auf den Beruf vorbereiten und während der Ausbildung begleiten“ informieren. Begrüßt werden die Gäste um 16 Uhr von Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld.