Nachdenkliches nach der Weihnachtszeit

Merchingen. Da der Advent eine besinnliche Zeit sein soll, aber doch viele Veranstaltungen mit Hektik und Trubel vor den Feiertagen stattfinden, hatte sich die Seniorenunion der CDU des Kreises Merzig-Wadern vorgenommen, eine ruhige Weihnachtsfeier nachträglich im Januar zu organisieren

 Kreisvorsitzender Hans Magar überreicht Josef Kerwer (rechts) die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied. Foto: Norbert Becker

Kreisvorsitzender Hans Magar überreicht Josef Kerwer (rechts) die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied. Foto: Norbert Becker

Merchingen. Da der Advent eine besinnliche Zeit sein soll, aber doch viele Veranstaltungen mit Hektik und Trubel vor den Feiertagen stattfinden, hatte sich die Seniorenunion der CDU des Kreises Merzig-Wadern vorgenommen, eine ruhige Weihnachtsfeier nachträglich im Januar zu organisieren. Hans Magar aus Beckingen begrüßte dazu als Kreisvorsitzender seine Kolleginnen und Kollegen des Verbandes, die sich im Vereinshaus in Merchingen eingefunden hatten. Sein besonderer Gruß galt den Neumitgliedern Hildegard und Elmar Gries sowie Gisbert Müller. Es sollte nicht nur ein Zusammensein bei Kaffee und Kuchen sein, sondern auch gesungen und auf den Sinn des Weihnachtsfestes eingegangen werden. Magar erzählte die Geschichte vom "bösen Wirt", den ein Junge bei der Herbergssuche im Krippenspiel darstellen sollte. Dieser konnte einfach nicht nein sagen und war zu gut für diese Rolle, so dass er bei den beiden letzten Vorstellungen ausgeschlossen wurde. Der zweite Vorsitzende Theo Seiwert ging in seinem interessanten Vortrag auf die Entstehung des Weihnachtsfestes ein, wie es sich sich im Verlaufe der Jahrhunderte entwickelt und verändert hat und erinnerte ebenso an viele mit dem Fest verbundene Bräuche wie Adventskranz, Weihnachtsbaum, Krippe, Figuren und Geschenke. Gertrud Magar wies mit einer vorgetragenen Weihnachtsbotschaft darauf hin, dass man für die wertvollsten Geschenke für andere kein Geld brauche, sondern Nächstenliebe. Einen nachdenklichen Text brachte Elisabeth Magar zu Gehör. Josef Ollinger erzählte heiter, aber spannend, wie der Großvater die Weihnachtsbäume beschaffte und dann auch noch in den Besitz von Sägen kam. Der Kreisvorsitzende Magar nahm im Verlauf der Veranstaltung auch die Ernennung seines Vorstandskollegen und Gründungsmitgliedes der Seniorenunion des Kreises, Josef Kerwer aus Losheim, zum Ehrenmitglied vor und überreichte ihm die Urkunde nebst Präsent. Weiter wurden die Mitgründer Maria Strupp (Perl) sowie Maria Praum (Losheim) und Herbert Meiers (Losheim), der auch noch im Vorstand tätig ist, zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Da diese drei nicht anwesend sein konnten, wird der Kreisvorsitzende die Urkunden zu ihnen nach Hause bringen.