1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

CEB: Musik der Extraklasse: Mit der CEB zur Philharmonie

CEB : Musik der Extraklasse: Mit der CEB zur Philharmonie

Musikalische Erlebnisse von Tschaikowsky über Verdi bis Beethoven – die CEB-Akademie bietet wieder Konzertfahrten in die Philharmonie Luxemburg an. Zwischen September dieses Jahres und Juni 2019 stehen sechs ausgewählte Konzerte mit renommierten Musikern auf dem Programm.

Das Besondere an einem Konzertbesuch mit der Christlischen Erwachsenenbildung sind die thematische Einführung durch die Reiseleitung Helmut Bermes und die gemeinsame Anfahrt in einem modernen Reisebus.

Den Auftakt bildet ein Auftritt des Orchestre Philharmonique du Luxembourg am Freitag, 14. September, um 20 Uhr. Unter der Leitung von Gustavo Gimeno spielt das Orchester das Ballett „Jeu de cartes” von Igor Stravinsky sowie die „Symphonie N˚5” von Peter Tschaikowsky. Als Solist wirkt Leonidas Kavakos (Violine) mit. Karten kosten 110 Euro (1. Kategorie) oder 90 Euro (2. Kategorie).

Das Orchestre Révolutionnaire et Romantique und der Monteverdi Choir gastieren gemeinsam am Montag, 5. November, um 20 Uhr in der Philharmonie. Unter der Leitung des Gründers Sir John Eliot Gardiner kommt die „Messa da Requiem” von Giuseppe Verdi zu Gehör. Mitwirkende sind Corinne Winters (Sopran), Ann Hallenberg (Alt), Edgaras Montvidas (Tenor) und Gianluca Buratto (Bass). Karten kosten 135 Euro (1. Kategorie) oder 115 Euro (2. Kategorie).

Das Kammerorchester Basel tritt am Dienstag, 4. Dezember, um 20 Uhr in der Philharmonie auf. Unter der Leitung von Giovanni Antonini führen die Musiker „Hermann und Dorothea” von Robert Schumann sowie die „Symphonie N˚1“ von Ludwig van Beethoven auf. Als Solist tritt Sol Gabetta (Violoncello) auf. Karten kosten 115 Euro (nur 1. Kategorie).

Mit dem weltweit renommierten Gewandhausorchester Leipzig geht es im neuen Jahr weiter am Donnerstag, 24. Januar, um 20 Uhr. Unter der Leitung von Andris Nelsons erklingen „Meeresstille und glückliche Fahrt“ von Felix Mendelssohn sowie das „Klavierkonzert“ und die „Symphonie N˚3 (‚Rheinische‘)“ von Robert Schumann. Hörenswert ist auch die Solistin Hélène Grimaud am Klavier. Karten kosten 135 Euro (1. Kategorie) oder 115 Euro (2. Kategorie).

Das Kammerorchester Wien-Berlin kommt gemeinsam mit der Geigerin Anne-Sophie Mutter am Mittwoch, 8. Mai 2019, um 20 Uhr in die Philharmonie. Die Besucher erwarten drei Violinkonzerte von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 211, KV 216 und KV 219) sowie dessen „Symphonie N˚1 KV 16“. Karten kosten 165 Euro (1. Kategorie) oder 135 Euro (2. Kategorie).

Den Abschluss der Konzertfahrten bildet ein weiterer Auftritt des Orchestre Philharmonique du Luxembourg am Sonntag, 2. Juni 2019, um 19 Uhr. Ebenfalls unter der Leitung von Gustavo Gimeno sind „La Tempête (Der Sturm)“ von Peter Tschaikowsky, das „Concerto pour piano et orchestra N˚2“ von Dmitri Schostakowitsch sowie das „Concerto pour la main gauche“ und „Daphnis et Chloé Suite N˚2“ von Maurice Ravel. Mitwirkende ist Yuja Wang (Piano). Karten kosten 110 Euro (1. Kategorie) oder 90 Euro (2. Kategorie). Der Reisebus fährt jeweils den Bahnhof Saarlouis (17.30 Uhr), den Bahnhof Dillingen (17.50 Uhr), den Bahnhof Merzig (18.10 Uhr) sowie den Marktplatz Mettlach (18.30 Uhr) auf dem Weg zur Philharmonie Luxembourg an. Für das Konzert am 2. Juni 2019 ist die Abfahrt jeweils eine Stunde früher.

Weitere Infos und Anmeldung bei der CEB Akademie, Tel. (0 68 61) 930 80, E-Mail info@ceb-akademie.de sowie online:

Unter der Leitung von Gustavo Gimento spielt das Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter anderem Werke von Tschaikowsky und Ravel. Foto: Alfonso Salgeuiro/Philharmonie Foto: Alfonso Salgeuiro

www.ceb-akademie.de