| 00:00 Uhr

Michael Gillenberg folgt auf Philip Hoffmann

Michael Gillenberg, rechts, ist neuer Kreisvorsitzender der Jungen Union. Sein Vorgänger im Amt, Philip Hoffmann, gratulierte als einer der Ersten. Foto: Junge Union
Michael Gillenberg, rechts, ist neuer Kreisvorsitzender der Jungen Union. Sein Vorgänger im Amt, Philip Hoffmann, gratulierte als einer der Ersten. Foto: Junge Union FOTO: Junge Union
Merzig-Wadern. Weil der bisherige Vorsitzende Philip Hoffmann ins Ausland zieht, suchte die Junge Union Merzig-Wadern einen neuen Vorsitzenden. Den hat sie jetzt mit Michael Gillenberg aus Merzig gefunden. red

Die Junge Union (JU) im Landkreis Merzig-Wadern hat seit Freitag einen neuen Kreisvorsitzenden. Michael Gillenberg aus Merzig tritt die Nachfolge von Philip Hoffmann an, der seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte, weil er zum Studium ins Ausland zieht. Sein Rückzug aus dem Amt des Kreisvorsitzenden hatte einen zusätzlichen Kreisdelegiertentag erforderlich gemacht, der im Waderner Kino stattfand. Es war das erste Mal, dass die JU Merzig-Wadern ihren Delegiertentag in den "Lichtspielen" abhielt.

Zunächst gab es einen Rückblick über die vergangenen vier Jahre von Philip Hoffmann als Kreisvorsitzendem. Er zog eine positive Bilanz: "Ich bin wirklich stolz, dass wir es in den vergangenen vier Jahren gemeinsam geschafft haben, die JU Merzig-Wadern wieder ganz nach vorne zu bringen." Auch der Landesvorsitzende der Jungen Union Saar, Markus Uhl, lobte die Arbeit: "Die JU Merzig-Wadern ist mittlerweile eine starke Kraft innerhalb der JU Saar."

Für den CDU-Kreisverband Merzig-Wadern bestätigte auch Schatzmeister Stefan Thielen diese Bilanz, als er Grüße und Glückwünsche der CDU-Kreisvorsitzenden Helma Kuhn-Theis übermittelte. Sie hatte andere Termine. "Die Junge Union ist heute wieder der Motor der CDU im Kreis, egal ob es um Wahlkämpfe oder kreative Ideen geht. Das hier gelebte Denken über Verbandsgrenzen hinweg inspiriert uns, und das heute nicht selbstverständliche Engagement so vieler junger Leute macht uns zuversichtlich für die Zukunft der Partei", sagte Thielen.

Dann wählten die Mitglieder den 23-jährigen Michael Gillenberg aus Merzig einstimmig zu Hoffmanns Nachfolger. Gillenberg - bisher stellvertretender Kreisvorsitzender - ist mittlerweile auch Mitglied des Kreistags. Sein neuer Stellvertreter ist Christoph Drost, Jonas Emmerich ist neuer Kreisgeschäftsführer und Max Petgen dessen Stellvertreter.

Gillenberg kündigte an, die Politik Hoffmanns fortzusetzen. Er möchte sich auch in Zukunft vor Ort engagieren und die in der jüngeren Vergangenheit ausgebauten Partei-Strukturen nutzen, um sich für einen wirtschafts- und tourismusstarken Landkreis einzusetzen. "Wir möchten die Politik in unserem Kreis von Perl bis nach Wadern mitgestalten und werden dies auch aktiv tun. Dank Philip Hoffmann haben wir eine vorbildliche Verbandsstruktur. Jetzt heißt es, weiter am Ball zu bleiben", sagte er in seinem Schlusswort.


Zum Thema:

Auf einen BlickDer neue JU-Vorstand: Kreisvorsitzender: Michael Gillenberg; Stellvertreter: Michael Molitor und Christoph Drost; Schatzmeister: Stefan Clessienne; Schriftführerin: Maria Gahn; Pressesprecher: Philip Demmer; Geschäftsführer: Jonas Emmerich; Stellvertreter: Max Petgen; Referent für Bildung: Barbara Meier; Referent für Finanzen: Dominik Casper; Referent für Umwelt und Erneuerbare Energien: Christian Koch; Orga-Team: Simone Koche, Viktoria Drost, Lars Beck und Fabian Kiefer; Internet-Team: Matthias Kiefer, Stefan Steil und Niklas Stephany; Marketing-Team: Charlotte Weber, Silke Ollinger und Christina Biermann.Die Junge Union sucht politikinteressierte Jugendliche im Alter zwischen 14 und 35 Jahren. Interessierte können sich auf der Facebook Seite "JU Merzig-Wadern " informieren. red