| 20:47 Uhr

Landesmeister im eSoccer
Zwei Merziger haben Gold im Visier

Max Fergete (17) (r.) und Jannik Tritz (16) (l.) wollen am Wochenende in Hamburg für Furore sorgen.
Max Fergete (17) (r.) und Jannik Tritz (16) (l.) wollen am Wochenende in Hamburg für Furore sorgen. FOTO: Ruppenthal
Merzig. Max Fergete und Jannik Tritz starten bei der deutschen e-Soccermeisterschaft. Von Rolf Ruppenthal

Max Fergete (17)  und Jannik Tritz (16) aus Merzig haben saarländische Fußballgeschichte geschrieben: Als jüngstes gemeldetes Team gewannen sie den Titel bei den erstmals ausgetragen Saarlandmeisterschaften im eSoccer. Im Finale besiegten sie als „Team PePe“ Andreas Roth und Andres Messner (Team „SF 05 Fds Gaming“) mit 5:1 und qualifizierten sich damit gleichzeitig für die deutschen Meisterschaften am Samstag, 22. September, in Hamburg. Das Turnier in Saarbrücken wurde im Modus „Fifa 18 – 2 vs 2“ gespielt. Jedes Team steuert per Controller realistisch animierte Fußballer auf einem Monitor, was wiederum spezielles Koordinationsvermögen und gedankliche Schnelligkeit erfordert. Dazu kommen wiederum eigene Spieltaktiken, die den Kampf um Tore und Punkte keineswegs einfacher machen.


Wie im richtigen Fußball gibt es dabei zunächst eine Gruppenphase, bevor es ähnlich wie bei der Weltmeisterschaft im richtigen Fußball im K.O.-Modus weitergeht. Max Fergete aus Besseringen und Jannik Tritz aus Ballern, beide noch Schüler, spielen erst seit knapp einem Jahr zusammen bei öffentlichen Turnieren. Als „Team PePe“ vom FSV Hilbringen starten sie nun in wenigen Tagen für den Saarländischen Fußballverband bei den deutschen eSoccer-Meisterschaften und wollen dort, wie schon in Saarbrücken, für Furore sorgen.