Merziger Kolpingfamilie setzt auf ihre bewährte Spitze

Merziger Kolpingfamilie setzt auf ihre bewährte Spitze

Pfarrer Bernd Schneider bleibt Präses der Kolpingfamilie Merzig , Karin Hans ist nach wie vor erste Vorsitzende, Gerd Schreiner zweiter Vorsitzender. Dem neuen Vorstand gehören außerdem an: Peter Behrendt-Emden und Ralf March als Kassierer, Jürgen Bolldorf als Schriftführer und Norman Karpe als erster Beisitzer.

Andreas Bastian und die vorige Schriftführerin Heidi Leick verließen den Vorstand.

Das vergangene Jahr zeichnete sich, wie die Vorsitzende Hans in ihrem Jahresbericht im Kolpinghaus ausführte, durch eine breite Palette von Veranstaltungen aus. Dabei habe es Wanderungen und Tagesfahrten gegeben, man habe die Weinbergfreunde am Weinbergfest unterstützt, drei Tage lang einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt betrieben sowie einen St. Martin-Umzug veranstaltet. Die zahlreichen Informationsveranstaltungen spannten einen weiten thematischen Bogen, so berichtete zum Beispiel Präses Bernd Schneider über Inhalt und Aufbau des neuen Gotteslobes, Notar Markus Kniesbeck informierte über Kurioses im Erbrecht und Frank Finkler, finanzpolitischer Sprecher der CDU im saarländischen Landtag, referierte über die Finanzlage im Saarland und die zu erwartenden Entwicklungen.

Der Vorsitzenden zufolge blieben die Mitgliederzahlen im vergangenen Jahr stabil und es wurden auch einige neue Mitglieder in die Kolpingfamilie Merzig aufgenommen. Wie Hans weiter berichtete, haben die Kolpingkinder und die Kolping-Jugend erneut mithilfe ihrer Mütter 140 Osterlämmer gebacken, die nach der Palmsonntagsmesse in St. Peter verkauft wurden. In den vergangenen drei Jahren seien so über 2000 Euro zusammengekommen, die komplett für soziale Aktionen im In- und Ausland gespendet wurden.