1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Merzig: Kultur am Kirchplatz mit Musikvereinen und Chören

Merzig : Große Bühne unter freiem Himmel

Am Mittwoch und Donnerstag geben sich Musikvereine und Chöre auf dem Kirchplatz von St. Peter Merzig ein Stelldichein.

Zur Konzertbühne wird der Merziger Kirchplatz am kommenden Mittwoch, 14. August, ab 19.30 Uhr, und am Donnerstag, Mariä Himmelfahrt, 15. August, ab 17 Uhr. Am Mittwochabend gastieren die Musikvereine Merchingen und Bietzen mit Film- und Unterhaltungsmusik auf dem Platz vor der historischen Pfarrkirche. Der Feiertag steht ganz im Zeichen der Chormusik. Dann spielen das Vokal-Ensemble Jelly Vox, der klassische Chor CantAntima und das Frauen-Vokal-Ensemble NoMen. Ein etwa dreistündiges Chorkonzert unterschiedlichster Stilrichtungen unter freiem Himmel erwartet die Besucher an diesem Abend.

Die Musikvereinigung Merchingen und der Musikverein Cäcilia 1907 Bietzen – eine jahrelange Vereins-Freundschaft prägt die beiden Musikvereine aus der Kreisstadt – versprechen für Mittwochabend ein buntes Programm aus klassischer, moderner und bekannter Filmmusik. Beide Vereine präsentieren jeweils ein 60-minütiges Konzert mit Stücken aus ihrem Repertoire.

Das Vokalensemble NoMen wurde im Sommer 2008 gegründet. Seitdem singen die fünf Sängerinnen aus Saarfels, die ihre musikalischen Wurzeln im Kirchenchor Saarfels haben, unter der Leitung von Verena Bennett zusammen. Zuletzt konnte man die Sängerinnen beim Soiree auf dem Theaterschiff, im Historischen Bahnhof Beckingen oder beim Zeltzauber in Oppen hören. Ihr Repertoire spannt einen weiten musikalischen Bogen: von anspruchsvollen Balladen von Sarah McLachlan, Bette Middler oder Billy Joel über deutschsprachige Songs, unter anderem von Peter Maffay, Max Raabe oder Udo Jürgens bis hin zu temporeichen Klassikern aus Pop und Schlager.

Seit 2012 erfüllen sich die sechs Saarländer der Formation Jelly Vox den Traum einer eigenen A-Capella-Gruppe – und das trotz übervoller Terminkalender in anderen Formationen, denen sie angehören. So traten Jelly Vox in letzter Zeit bei Sing Cityin St. Wendel, beim SR-Konzert Gunni Mahling & Friends und bei der internationalen Nacht der Stimmen in Sulzbach auf. Außerdem führte sie die Konzertreihe Balsam für die Seele durch zehn Kirchen im ganzen Saarland. In jazzigen bis poppigen Arrangements verschmelzen die charakteristischen Stimmen von Sue Lehmann, Carmen Hofmann, Rainer Dochow-Meister, Jörg Zell, Tom Lehmann und Stefan Winterstein zu einem Sound, heißt es in der Pressemitteilung.

Den weltlichen Chor CantAnima gibt es bereits seit 2007. Begonnen hatte alles mit einem Kurs für Chorgesang an der Sommerakademie in Blieskastel unter der Leitung des jetzigen musikalischen Leiters Nino Deda. Die Teilnehmer, damals nur eine gute Handvoll motivierter Sängerinnen und Sänger, waren nach Abschluss des Kurses so begeistert, dass die Idee aufkam, einen eigenen Chor zu gründen. Was anfangs nur als Versuch geplant war, um ausgetretene Pfade zu verlassen und musikalisch neue Wege zu gehen, mauserte sich zu einem langfristigen Projekt. Mittlerweile ist das Ensemble auf fast 60 Sängerinnen und Sänger angewachsen. CantAnima – Die Seele singt: Der Name ist Programm, denn die Chormitglieder wollen damit sagen, dass aus voller Seele und mit viel Begeisterung singen.

Chorleiter Nino Deda ist gebürtiger Albaner und Profi-Musiker, der seit 1992 mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Saarland lebt. Er ist jedoch nicht nur Musiker und Chorleiter, sondern auch Komponist. Von Anfang an habe er seinem Chor Stücke auf den Leib geschrieben, wie die Chormitglieder selbst sagen. Dedas Kompositionen und Arrangements sehen sie als ihr Markenzeichen an.

Die Musikvereinigung Merchingen Foto: Musikverein
Der Musikverein Cäcilia Bietzen Foto: Musikverein
Das Vokalensemble Jelly Vox Foto: Jelly Vox/Stefan Winterstein

Der Eintritt ist an beiden Abenden frei.