merzig: Der Garten im Sinne erstrahlte in ganz anderem Licht

Merzig : Eine Premiere mit Strahlkraft

Nach der Eröffnung des Gartens der Sinne mit viel Programm locken vom 28. Mai bis 2. Juni die Rosentage nach Merzig.

„Wie in einem Fantasyfilm“, „Fast schon mystisch“, „Unglaublich schön“ — die Premiere der Veranstaltung „Maileuchten – Garten im Licht“ verzauberte die Besucher am Samstagabend mit einer einzigartigen Illumination des gesamten Areals im Garten der Sinne in Merzig. Spätestens mit Einbruch der Dunkelheit lagen die Gartenzimmer in einem märchenhaften Lichterschein. Jedes Zimmer wurde unterschiedlich beleuchtet, im Wassergarten wurde sogar mit einer großflächigen Projektion das Erwachen der Natur präsentiert.

Doch im Garten der Sinne wurde nicht nur das Sehen zu einem Erlebnis, auch für die Ohren warteten überraschende Klänge. Denn im Dunkel des Gartens spielten an verschiedenen Stellen Ensembles der Kreismusikschule und unterstrichen mit Blas-, Saxophon- und Dudelsack-Klängen die Lichtstimmung. Zuvor begeisterte die Band „dr3iklang!“, am Bistro des Gartens die Zuhörer. Die konnten sich dabei mit Weinen und kulinarischen Produkten der Regionalinitiative „Ebbes von hei“ stärken.

Der Sonntag bot den vielen Besuchern dann ebenfalls attraktive Programmpunkte. Im Garten selbst warteten ein Garten- und Genussmarkt sowie die musikalische Darbietung des Vokalensembles „ContraPunkt“ und des Mittel- und Oberstufenchores „Chorioso“ des Peter-Wust-Gymnasiums auf die Gäste. Nach einem Bummel über den Markt und durch den herrlichen Garten konnten sich auch die anwesenden Mütter am Muttertag von ihren Lieben mit Kaffee und Kuchen im Gartenbistro verwöhnen lassen.

Zwar spielte das Wetter bei der Premiere nicht ganz mit, dennoch war es für die Organisatoren, die Gesellschaft für Infrastruktur- und Beschäftigung des Kreises Merzig-Wadern und den Kreis, ein toller Erfolg, wie auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich bestätigte: „Wir freuen uns sehr, dass diese neu konzipierte Veranstaltung für die Besucher attraktiv war und so gut angenommen wurde. Wir haben gerade am Samstag nicht mit so vielen Gästen gerechnet, und der Sonntag war natürlich toll. Wir wollten mit diesen beiden Tagen zum Saisonbeginn hier oben für den Garten werben und zeigen, dass sich ein Besuch in jedem Fall lohnt. Wenn man die Reaktionen der Besucher hört, dann scheint uns das gelungen zu sein.“

Bereits in Kürze geht es weiter im Garten der Sinne in Merzig. Von Dienstag, 28. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, stehen die beliebten „Rosentage“ im Terminkalender. Dann zeigen sich die zahlreichen Sorten im Rosenzimmer des Gartens in voller Blüte.

Die Besucher erwartet zum Auftakt am 28. Mai um 10 Uhr ein Rosenfrühstück mit besonderen Spezialitäten zum Thema „Rosen“ (Anmeldung erforderlich) und anschließender Führung mit der Rosenexpertin Hannelore Engels durch den Rosengarten. An diesen Tagen besteht außerdem die Möglichkeit zum Erwerb verschiedenster Rosen und weiteren Pflanzen mit fachkundiger Beratung. Am 2. Juni wird ab zehn Uhr das Programm mit einem schönen Pflanzen- und Gartenmarkt ergänzt.

Anmeldung zum Rosenfrühstück unter Telefon (0 68 61) 99 110 68.

Mehr von Saarbrücker Zeitung