| 20:54 Uhr

Richtfest
Merzig-Besucher dürfen sich auf 140 topmoderne Betten freuen

Der Rohbau des Merziger Holiday Inn Express Hotels steht. Anlass genug, das Richtfest gebührend zu feiern.
Der Rohbau des Merziger Holiday Inn Express Hotels steht. Anlass genug, das Richtfest gebührend zu feiern. FOTO: Ruppenthal
Merzig. Nach nur zwölfmonatiger Bauzeit konnten alle Projektbeteiligten Richtfest für das neue, dringend benötigte Drei-Sterne-Hotel am Merziger Hafen feiern.

Die Arbeiten an dem Hotel-Neubau im Sport- und Freizeitpark Merzig laufen weiter auf Hochtouren. Die Investoren möchten nämlich das Haus im Frühjahr kommenden Jahres eröffnet wissen. So war der Tag des Richtfestes sozusagen eine Verschnaufpause und Gelegenheit für Rück- und Ausblicke.


Neben Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger waren auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, Bürgermeister Marcus Hoffeld sowie viele weitere Vertreter aus Wirtschaft und Politik zum Richtfest gekommen. Auch die  bauausführenden Firmen waren vor Ort, um gemeinsam den Richtstrauß zu setzen.  Anke Rehlinger überbrachte mehrere Zuschussbescheide des Landes. Auch Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Saarland, war gekommen, um sich von dem guten Fortschritt des Hotelneubaus zu überzeugen.

Bei so viel Unterstützung war es für den Bauherrn und Geschäftsführer der IFA (Gesellschaft für Immobilien Vermögensverwaltung mbH), Wolfgang Schäfer, und seiner Tochter Daniela Schäfer-Anell, Architektin und Generalplanerin des Projektes, eine große Freude, die Fertigstellung des Rohbaues zu feiern.



Das Drei-Sterne-Komfort-Hotel wird 85 Zimmer mit insgesamt 140 Betten umfassen. In drei Vollgeschossen entstehen auch Tagungsräume von 26 bis 70 Quadratmeter Größe. Durch die stetig steigende Zahl an Touristen und Übernachtungsgästen wird ein weiteres Hotel in der Kreisstadt dringend benötigt, erklärten die Redner des Nachmittags. Im vergangenen Jahr waren in Merzig über 32 000 Übernachtungsgäste registriert. Allein in diesem Frühjahr stieg die Zahl bereits um fast 15 Prozent an. Hierzu hat auch nach Darstellung der Stadt der Ausbau der vielen Rad- und Wanderwege beigetragen, ebenso das große Angebot an Sport- und Freizeiteinrichtungen. Es war daher ein Glückfall, dass mitten im  Sport- und Freizeitpark, in unmittelbarer Nähe zum Jachthafen, mit einer Fläche von rund 5200 Quadratmetern ein Standort gefunden wurde, der sich durch seine besonders gute Lage auszeichnet. So zählen nach der Fertigstellung im kommenden Frühjahr viele Einrichtungen wie etwa Das Bad, Zeltpalast, Yachthafen, Kletterpark, Brauhaus, Kids-Indoor-Park, Tennisanlagen, Fitnesscenter, zu den unmittelbaren Nachbarn. Das Hotel ergänzt damit das bestehende Angebot vor Ort. Nach der Fertigstellung des Hotels werden in Merzig  zusätzliche Übernachtungsgäste erwartet.

Bei einem Investitionsvolumen von rund 7,5 Mio. Euro werden mit der Inbetriebnahme des Hotels etwa 25 neue Arbeitsplätze in Merzig entstehen. In seinem Grußwort zum Richtfest bedankte sich Bürgermeister Marcus Hoffeld bei der IFA GmbH für den reibungslosen und zeitplanmäßigen Ablauf der Bauarbeiten und für die gute Zusammenarbeit mit Wolfgang Schäfer sowie seiner Tochter Daniela Schäfer-Anell. „Ich wünsche der IFA  auch für die kommenden Gewerke einen reibungslosen Ablauf und freue mich schon jetzt auf die Eröffnung des Hotels im kommenden Jahr“, erklärte der Bürgermeister.