Merzig: 20 Serenaden kommen zur Uraufführung

Merzig : 20 Serenaden kommen zur Uraufführung

Ein Konzert der besonderen Art erwartet Musikfreunde am Mittwoch, 12. Juni, im Museum Schloss Fellenberg in Merzig. Studierende der Hochschule für Musik Saar, aus der Klavierklasse von Professor Thomas Duis, bringen zu Ehren des vor 200 Jahren in Saarbrücken geborenen Komponisten Louis Theodore Gouvy 20 Serenaden zur Uraufführung.

Beginn: 19.30 Uhr.

Der deutsch-französische Komponist der Romantik wurde 1819 in Saarbrücken-Schafbrücke geboren. Interessanterweise wurden Gouvy und seine Werke erst spät „entdeckt“. Während er sich zunächst auf Instrumentalstücke konzentrierte, widmete er sich später der Chormusik. Sein Schaffen umfasst unter anderem zwei Opern (Uraufführung von „Der Cid“ 2011 am Saarländischen Staatstheater), ein Requiem, mehrere Sinfonien sowie zahlreiche Kammermusik- und Solowerke. Im Mai diesen Jahres wurden die Serenaden beim Saarländischen Rundfunk eingespielt. Geplant ist zudem die Produktion einer CD.

Die Serenaden beim Konzert in Merzig werden gespielt von: Mathis Abbing, Jungstudent (Serenade Nr. 3), Leon He, Jungstudent (Serenade Nr. 10), Alexander Baier (Nr. 1 und 13), Thomas Duis (Nr. 5), Matheus Ferrari (Nr. 11), Jonas Stark (Nr. 2 und 15), Lisa Glaser (Nr. 6), Li Yun Hsu (Nr. 18), Gardy Wu (Nr. 20), Martina Rommel (Nr. 19), Jiyeon Kim (Nr. 4), Lisa Graf (Nr. 7), Shikun Zhang (Nr. 8), Samuel Waffler (Nr. 16), Zhaobo Peng (Nr. 14), Francesco Torsello (Nr. 9 und 17) und Eunbjoul Ko (Nr. 12).

Der Eintritt zum Serenaden-Konzert im Museum Schloss Fellenberg ist frei.

www.museum-
schloss-fellenberg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung