| 20:09 Uhr

Melodien aus Film und Fernsehen

Schwemlingen. Das Jugendorchester unter der Leitung von Marcel Wiedemann wird das diesjährige Konzert eröffnen. Mit dem Hauptorchester unter Leitung von Marc Bilz geht es weiter. Der junge Dirigent präsentiert den Zuhörern mit seinem Orchester ein sehr anspruchsvolles Programm mit bekannten Filmhits, die bestimmt beim Publikum gut ankommen Von SZ-Mitarbeiter Josef Ollinger

Schwemlingen. Das Jugendorchester unter der Leitung von Marcel Wiedemann wird das diesjährige Konzert eröffnen. Mit dem Hauptorchester unter Leitung von Marc Bilz geht es weiter. Der junge Dirigent präsentiert den Zuhörern mit seinem Orchester ein sehr anspruchsvolles Programm mit bekannten Filmhits, die bestimmt beim Publikum gut ankommen. Wenn es die Lichtverhältnisse in der Halle erlauben, gibt es zum ersten Mal eine visuelle Unterstützung bei dem Konzert mittels Beamer-Präsentation. Hier werden dann entsprechende Fotos zu den einzelnen Musikstücken eingespielt. Marc Bilz hat sich mit dem Orchester seit Dezember vergangenen Jahres intensiv auf das Konzert vorbereitet und den 45 Musikerinnen und Musikern in zahlreichen Proben und Einzelproben den letzten Schliff erteilt.Programm im Überblick Das Jugendorchester spielt zum Auftakt "Welcome to the World", "Slow Motion", beide von Jacob de Haan, sowie "The Magnificent Seven" von Michael Story. Das Hauptorchester spielt im ersten Konzertteil "Ross Roy" von Jacob de Haan. Der Komponist greift in dieser Komposition die vielen Facetten des Schullebens auf und bringt sie in musikalischen Themen zum Ausdruck. In dem Stück "Pirates of the Carbbean", in Deutschland als "Fluch der Karibik" in den Kinos, wird die unvergleichliche Filmmusik von dem Blasorchester dargeboten. In "Hawaii Five-0" wird die Filmmusik zu der längsten Krimiserie der Welt gespielt. Mit dem weltberühmten Marsch "Unter dem Doppeladler" werden die Zuhörer in die Pause entlassen. Im zweiten Teil des Konzertes geht es weiter mit "Cassiopeia", wobei die Zuhörer in die Weiten des Universums entführt werden. In der Polka "Regentropfen" von Franz Watz gibt es wunderschöne Passagen für Tenorhorn und Flügelhorn sowie einem kraftvollen Basssolo. In die Agentenwelt von James Bond entführt das Titellied "The world is not enough" aus dem gleichnamigen Film. Eine Weltreise in "80 Tagen um die Welt" erleben die Zuhörer mit "Around the world in 80 days" nach dem gleichnamigen Buch von Jules Verne. Mit dem Musikstück "TV-Kultabend" beschließt der MV Schwemlingen seinen Konzertabend. Hier bietet er seinen Konzertbesuchern ein Fernsehlieder-Medley mit den bekanntesten und beliebtesten Sendungen von ARD und ZDF. Da gibt es die Musik zur "Lindenstraße", "Herzblatt", "Schwarzwaldklinik", "Wetten dass...?", "Traumschiff", "Das aktuelle Sportstudio", "Derrick" und zum Schluss die Erkennungsmelodie zur "ARD-Tagesschau".Der Eintritt zum Konzert kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro. Kartenvorverkauf bei Tabak Lang, Schwemlingen, sowie bei allen Aktiven und an der Abendkasse.