1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Mehr Platz zum Basteln und Werken

Mehr Platz zum Basteln und Werken

In einem neu gebauten Kreativhaus können die Kinder der Kita Schwemlingen jetzt malen, basteln und sich handwerklich betätigen.

Über neuen Raum für Kreativität freuen sich die Kinder der Kita Schwemlingen. Die nach eigenen Angaben größte städtische Kita in Merzig (vier Kita- und zwei Krippen-Gruppen) wurde 2013 bereits erweitert und modernisiert. Was noch fehlte, war ein separater Raum für die kreative Entwicklung der Kinder. Doch den gibt es nun.

"Im neuen Kreativhaus können Projektarbeiten umgesetzt werden, für die vorher die räumlichen Voraussetzungen gefehlt hatten", sagt Leiterin Mirijam Sonntag-Stein. ,,Die Kinder haben nun die Möglichkeit, mit Farben und vielfältigen Materialien zu arbeiten und mit verschiedenen Werkzeugen handwerklich tätig zu werden." Das neue Gebäude mit Pultdach und Terrasse entstand nach ihren Worten unter anderem durch das tatkräftige Engagement der Eltern und mit Unterstützung des Hochbaubetriebs von Marc Kaiser.

Für den Diplom-Ingenieur war es eine besondere Herausforderung. Denn: "Normalerweise plant und rechnet man erst das Gebäude mit seinen Wand- und Deckenaufbauten und bestellt dann die Materialien. Hier musste ich erst akquirieren und auf die großzügige Unterstützung der Baustofflieferanten hoffen", erzählt Kaiser. Trotzdem habe er das Projekt gerne unterstützt: "Vielleicht findet sich so der dringend gesuchte Nachwuchs im Handwerk", schmunzelt er. Und auch die Eltern packten eifrig mit an, sagt Kita-Leiterin Mirijam Sonntag-Stein: "Bei rund 15 Arbeitseinsätzen mit etwa 600 Arbeitsstunden wurde das Kreativhaus mit großem Engagement von den Eltern fertiggestellt."

Eine weitere Herausforderung für die Planer: Das Gelände der Kita ist nicht mit Fahrzeugen befahrbar. "Bei der Materialwahl mussten wir deshalb auch an die Transportwege und das Gewicht der Materialien denken." Deshalb wurde das Haus als klassischer Holzrahmenbau geplant. In Hinblick auf die Gesundheit der Kinder habe man überwiegend emissionsarme und möglichst ökologische Materialien verwendet, erläutert Kaiser.

So wurde nach seinen Worten komplett auf Werkstoffplatten und Holzschutz verzichtet. Die Paneele der Fassade haben die Helfer dreifarbig und in abwechslungsreichen Mustern und unterschiedlichen Längen kinderfreundlich und lebendig gestaltet. Es wurden Materialien und Dienstleistungen von 18 Unternehmen im Wert von rund 23 000 Euro verbaut. Die notwendigen Arbeitsgeräte- und mittel sowie Hilfsmittel wurden von der Firma Kaiser Hochbau kostenlos zur Verfügung gestellt. Doch damit nicht genug des Engagements von Marc Kaiser: Im Rahmen der Übergabe der Sponsorentafel überreichte er eine Spende über rund 3100 Euro an Mirijam Sonntag-Stein. Da an Sachspenden insgesamt Material im Wert von rund 15 120 Euro zusammengekommen war, musste die Kita selbst nur noch etwa 4760 Euro für das Kreativhaus investieren. Diesen Betrag übernahm wiederum der Förderverein.

 Marc Kaiser und Kita-Leiterin Mirijam Sonntag-Stein freuen sich mit den Kita-Kindern über das gelungene neue Kreativhaus. Fotos: Kaiser
Marc Kaiser und Kita-Leiterin Mirijam Sonntag-Stein freuen sich mit den Kita-Kindern über das gelungene neue Kreativhaus. Fotos: Kaiser

Die Jungen und Mädchen der Kita Schwemlingen haben indes ihr neues Terrain schon eingehend erkundet und die ersten Werke im neuen Kreativhaus schon gebastelt.