Mehr als Einblicke in soziale Berufe

Merzig-Wadern · Plätze im Freiwilligendienst bieten die Diakonie Saar und die Evangelische Kirche im Saarland ab Sommer wieder für interessierte Jugendliche an. Freie Stellen gibt es unter anderem in Krankenhäusern, heißt es in der Aufschreibung. Neu in diesem Jahr ist das Angebot, an Saarbrücker Grundschulen als Integrationshelfer tätig zu werden.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) gibt laut dem Diakonischen Werk Saar nicht nur Einblicke in den Alltag sozialer Berufe, sondern den Teilnehmern auch die Chance, viele Erfahrungen fürs Leben zu sammeln. Darüber hinaus soll der Freiwilligendienst die Möglichkeit bieten, sich in bisher unbekannten Arbeitsfeldern auszuprobieren, heißt es im Pressetext zu dem Angebot.

"Die Jugendlichen können neue Fähigkeiten entdecken und erfahren viel über ihre persönlichen Stärken", erläutert Anke Schröder, Referentin für die Freiwilligendienste bei der Diakonie Saar. "Außerdem lernen sie, im Team zu arbeiten."

Jeder, der einen Freiwilligendienst absolviert, erhält monatlich rund 380 Euro, teilt die Diakonie Saar weiter mit. Außerdem werden laut ihr die Sozialversicherungsbeiträge für die Teilnehmer übernommen.

Bewerbungen an das Diakonische Werk an der Saar, Rembrandtstraße 17-19, 66540 Neunkirchen oder per E-Mail an freiwilligendienst@dwsaar.de. Weitere Infos unter Telefon (0 68 21) 95 62 07

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort