| 20:04 Uhr

Merzig
Martin Krause berichtet über Hospizarbeit

Merzig. Mit dem Thema „Geschichten aus 1001 Diensten – von palliativen Geschichten, die die Welt bedeuten“ startet das Hospizgespräch des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentrum der Caritas sowie der beiden Dekanaten Losheim-Wadern am kommenden Mittwoch, 21. März. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Museum Schloss Fellenberg in Merzig in der Torstraße 45a.

Mit dem Thema „Geschichten aus 1001 Diensten – von palliativen Geschichten, die die Welt bedeuten“ startet das Hospizgespräch des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentrum der Caritas sowie der beiden Dekanaten Losheim-Wadern am kommenden Mittwoch, 21. März. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Museum Schloss Fellenberg in Merzig in der Torstraße 45a.


Martin Krause, der selbst Pfleger in einer palliativen Einrichtung ist, wird als Referent über zwischenmenschliche Begegnungen am Ende des Lebens sprechen und über seine Erfahrungen mit Krankheit und Schmerz, aber auch Hoffnung, Empathie und Menschlichkeit berichten.

Nach dem Vortrag können auch individuelle Fragen der Zuhörer beantwortet werden.



Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Weitere Informationen: Ambulantes Hospiz- und Palliativberatungszentrum der Caritas im Landkreis Merzig-Wadern, Telefon (0 68 35) 40 22, E-Mail:
k.jacobs@ambhospiz-caritas.de.