1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Liebe Medienpartner,Eine Reise in die Ära des Swing

Liebe Medienpartner,Eine Reise in die Ära des Swing

Merzig. Am 25. September um 20 Uhr heißt es in der Stadthalle in Merzig: The Very Best Of Swing. Wil Salden und sein Glenn Miller Orchestra werden das Publikum mit auf eine Reise in die Ära des Swing nehmen. Louis Armstrong hatte Ende der zwanziger Jahre auf einer Platte einem seiner Musiker zugerufen "Swing, Brother, Swing" und damit einem Stil den Namen gegeben

Merzig. Am 25. September um 20 Uhr heißt es in der Stadthalle in Merzig: The Very Best Of Swing. Wil Salden und sein Glenn Miller Orchestra werden das Publikum mit auf eine Reise in die Ära des Swing nehmen. Louis Armstrong hatte Ende der zwanziger Jahre auf einer Platte einem seiner Musiker zugerufen "Swing, Brother, Swing" und damit einem Stil den Namen gegeben. Wer kennt sie nicht, die ganz Großen dieser Zeit: Harry James, Count Basie, Cole Porter, Georg Gershwin, Benny Goodman sowie Glenn Miller begeisterten mit ihren Bands. Mit dem von ihm kreierten unverkennbaren Sound war Glenn Miller schon zu Lebzeiten ein Idol. Salden und sein Orchester wollen ihr neues Konzertprogramm als Hommage an die Musiklegenden dieser Zeit verstanden wissen. Die Moonlight Serenaders und die Bandsängerin werden mit ihren Interpretationen dazu beitragen, dass Bilder aus dem Amerika der 30er, 40er und 50er Jahre lebendig werden. Das Glenn Miller Orchestra spielt in der traditionellen großen Big Band Besetzung den absolut authentischen Swing-Sound. Dieser Abend gehört allein dem Swing, wenn "In The Mood", "Moonlight Serenade", "American Patrol", "A String Of Pearls", "Chattanogaa Choo Choo", "Blueberry Hill", "When You're Smiling" erklingen. red Die Karten sind im Vorverkauf ab 28,95 Euro, inklusiv aller Gebühren, und an der Abendkasse ab 32 Euro erhältlich. Tickets bundesweit in allen CTS-Vorverkaufsstellen. Ticket-Hotline: (06861) 939980. www.glenn-miller.dewww.kultopolis.com