| 20:22 Uhr

Merzig
„Lebendiger Adventskalender“ öffnet seine Türchen

Merzig. Jeden Tag eine Überraschung verspricht wieder der lebendige Adventskalender, der am ersten Advents-Wochenende in der Kreisstadt Merzig angelaufen ist. Die Weihnachtsaktion findet noch bis Sonntag, 23. Dezember, statt.

Wie das Familienbündnis Merzig mitteilt, werden die Fenster des Adventskalenders werktags immer um 17 Uhr und an den Sonntagen jeweils nach dem Gottesdienst geöffnet. Kein Fenster öffnet sich am Nikolausabend, Mittwoch, 5. Dezember, und am Samstag vor Heiligabend, 22. Dezember.


Das Familienbündnis möchte laut eigener Aussage mit dem lebendigen Adventskalender Menschen zusammenbringen und sie Tag für Tag ein bisschen mehr einstimmen auf die Weihnachtszeit. Wie bei einem richtigen Adventskalender verbirgt sich hinter jedem Fenster etwas Besonderes. Die Überraschungen sind nicht materiell, sondern sollen eine kleine Freude bereiten, an die wahren Werte der Weihnachtszeit erinnern und vielleicht auch ein wenig das Herz berühren. Die Fenster sind überall in Merzig versteckt.

Für ungefähr 15 bis 20 Minuten gibt es hinter dem Fenster etwas zu sehen, zu schmecken, zu hören oder zu basteln. Familien mit Kindern sind angesprochen, aber auch vor allem Ältere und Alleinstehende sind eingeladen, gemeinsam die Adventszeit und das Miteinander zu feiern. Einmal geöffnet bleibt das Fenster abends bis zum vierten Advent beleuchtet und lädt ein, den Adventskalender bei einem Spaziergang begehen zu können. Die Teilnahme ist kostenlos.



An folgenden Orten öffnen sich bis 23. Dezember die Fenster des lebendigen Adventskalenders (Beginn ist immer um 17 Uhr, an den Sonntagen im Anschluss an den Gottesdienst der jeweiligen Kirchen-Gemeinde). Dienstag, 4. Dezember, 17 Uhr: Familien Wagner und Eisenbarth, Waldstraße 151; Mittwoch, 5. Dezember: es öffnet sich kein Fenster am Nikolausabend; Donnerstag, 6. Dezember, 17 Uhr: Mehrgenerationenhaus des SOS-Kinderdorfes Saar, Am Seffersbach 5, Freitag, 7. Dezember, 17 Uhr: SOS-Gemeinwesentreffpunkt, Am Schalthaus; Samstag, 8. Dezember, 17 Uhr: Bäckerei Tinnes, Schankstraße 46; Sonntag, 9. Dezember, 12 Uhr: Katholische Kirchengemeinde St. Josef, An der Josefskirche 1; Montag, 10. Dezember, 17 Uhr: Schwesternverband, DHV, Trierer Str. 20; Dienstag, 11. Dezember, 17 Uhr: Stadtbibliothek Merzig, Hochwaldstraße 47, Hofseite; Mittwoch, 12. Dezember, 17 Uhr: Heinrich-Albertz-Haus, Arbeiterwohlfahrt, Am Stadtwald 29; Donnerstag, 13. Dezember, 17 Uhr: Landkreis Merzig-Wadern, Landratsamt, Bahnhofstraße 44; Freitag, 14. Dezember, 17 Uhr: Kindertagesstätte Seitert, An der Tongrube 2; Samstag, 15. Dezember, 17 Uhr: Tagespflege Saarschleife, Trierer Straße 148, Parkseite; Sonntag, 16. Dezember,11 Uhr: Katholische Kirchengemeinde Maria Magdalena Brotdorf,Kirche Brotdorf, Brühlstraße 2; Montag, 17. Dezember, 17 Uhr: Familienzentrum Merzig, Alter Leinpfad 5; Dienstag, 18. Dezember, 17 Uhr: Kneipp-Verein Merzig, Friedrichstraße 7; Mittwoch, 19. Dezember: 17 Uhr: AG Altenhilfe/Seniorenbüro Merzig, Friedrichstraße 1; Donnerstag, 20. Dezember, 17 Uhr: Jugendhaus Merzig, Torstraße 28d; Freitag, 21. Dezember, 17 Uhr: Musikschule Klangart, Waldstraße 43; Samstag, 22. Dezember: an diesem letzten Einkaufstag vor Weihnachten bleibt der lebendige Adventskalender geschlossen; Sonntag, 23. Dezember, 11 Uhr: Katholische Kirchengemeinde St. Martin Bietzen, Kirche Bietzen, Menninger Straße 71.