Merzig Sperrung Pellinger Tunnel: Landrätin lädt zu rundem Tisch ein

Merzig/Perl · Die massiven Verkehrsbehinderungen auf der Umleitungsstrecke über die Saargau-Dörfer zwischen Wellingen und Borg während der tagelangen Vollsperrung des Autobahntunnels Pellinger Berg lösen Reaktionen in der Kommunalpolitik aus:

 Daniela Schlegel-Friedrich. Foto: Nathalie Hammes/Landkreis Merzig-Wadern

Daniela Schlegel-Friedrich. Foto: Nathalie Hammes/Landkreis Merzig-Wadern

Foto: Landkreis Merzig-Wadern/LandkreisMerzig-Wadern

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich hat am Dienstag gegenüber unserer Redaktion angekündigt Vertreter des Wirtschaftsministeriums beziehungsweise des Landesbetriebes für Straßenbau, die Bürgermeister der betroffenen Kommunen sowie die betroffenen Ortsvorsteher mit ihren Mitarbeitern der Straßenverkehrsbehörde zu einem Runden Tisch einzuladen. Der Tunnel Pellinger Berg war am Mittwoch kurzfristig und unvermittelt wegen eines Ausfalls der Notstromversorgung in beiden Richtungen gesperrt worden. Die Vollsperrung dauerte bis zum Montagabend an, während dieser Zeit musste der Verkehr von und nach Luxemburg zwischen den Anschlussstellen Wellingen und Perl-Borg auf die Landstraße 170 ausweichen. Diese verläuft durch die Ortschaften Wehingen, Tünsdorf, Büschdorf und Eft-Hellendorf. Im Zuge der Vollsperrung hatte es dort insbesondere am Mittwoch und Donnerstag, aber auch am eigentlich verkehrsärmeren Wochenende, erhebliche Verkehrsbehinderungen und insbesondere in der Verkehrs-Spitzenzeiten kilometerlange Staus gegeben (die SZ berichtete)