Landkreis Merzig-Wadern vergibt Preise für „Stille Stars im Ehrenamt“

Merzig-Wadern : Besonderes Bonbon für Ehrenamtler

Landkreis Merzig-Wadern zeichnet „Stille Stars im Ehrenamt“ für ihr vorbildliches Engagement aus.

Ohne ehrenamtlich engagierte Mitbürger im örtlichen Gemeinschaftsleben und in den Vereinen wäre unsere Gesellschaft arm dran. Viele sind besonders aktiv und tun dies über das normale Maß hinaus. Sie tun dies still und sind ganz selbstverständlich für andere da, ohne große Worte um ihre Arbeit machen. Daher wurden stellvertretend für die vielen Mitmenschen im Grünen Kreis, die einen großen Teil ihrer Freizeit für ehrenamtliches Engagement opfern, als „Stille Stars“ geehrt – einige von ihnen zum wiederholten Mal. Und noch eines haben sie gemeinsam: Sie werden zwar für eine Kategorie geehrt, sind aber meist sehr breit aufgestellt in ihrem Engagement und würden immer auch in andere für die Allgemeinheit wichtige Sparten passen.

Dies wurde am Donnerstagabend bei der vom Musikverein Kostenbach umrahmten Feierstunde zur Ehrung im Museum Schloss Fellenberg deutlich, zu die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich die „Helden des Alltags“ nebst Familienangehörigen, Freunden und Laudatoren eingeladen hatte. Mit von der Partie waren die Landtagsabgeordnete Martina Holzner, der stellvertretende Vorsitzende von Pro Ehrenamt, Martin Erbelding, Kreistagsmitglieder, Beigeordnete und Ortsvorsteher. „Ich hoffe, dass wir diese Ehrungen noch oft – und solange viele gute Vorschläge kommen – durchführen können“, meinte die Landrätin und betonte: „Unser Gemeinwesen wäre nicht so stark, wenn sich nicht so viele Menschen von jung bis alt in einer teils aufopfernden Art engagieren würden. Daher, liebe Preisträger, stehen Sie heute mal im Mittelpunkt. Es wäre zu wünschen, dass diese Ehrung Beispiele für Themen und Bereiche gibt, in denen man sich für die Gesellschaft stark machen kann und damit andere motiviert, sich ebenfalls zu engagieren.“

Schlegel-Friedrich unterstrich, dass ehrenamtliche Tätigkeiten Freude bereiteten, die ansteckend sein könnten. Sie böten Zugehörigkeit zu einer Gruppe, die Freiheit, sich einzubringen, wo man möchte, und sehe den Sinn in der Tätigkeit. „All dies sind Gründe, warum das Ehrenamt so erfolgreich ist“, befand die Landrätin, ehe sie nach den eindrucksvollen, treffenden Worten der jeweiligen Laudatoren die Ehrungen vornahm.

Als „Stille Stars im Ehrenamt“ wurden ausgezeichnet: im Bereich „Soziales“ Gerd Ludwig, Losheim-Britten, im Bereich „Kultur“ Thomas Sänger, Wadern-Kostenbach, im Bereich „Sport“ Ernst Lehnen, Losheim-Rissenthal, im Bereich „Natur- und Umweltschutz“, Ewald Kuhn, Wadern-Büschfeld und im Bereich Als „Besondere Initiative“ wurde das Helferteam des Sozialen Kaufhauses und des Begegnungscafés alter Bahnhof in Mettlach geehrt, zu denen Sabine Schaller, Ewa Tröger, Judith Jautz, Lotte und Wolfgang Blanz, Ursula Graf-Rummel, Monika Rothe, Monika Leinen, Monika Kiefer, Sabine Bernardy und Almatar Nidal gehören.

Mehr von Saarbrücker Zeitung