1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Künhaupt: „Vernichten niemals brauchbare Lebensmittel“

Künhaupt: „Vernichten niemals brauchbare Lebensmittel“

Lebensmittel spenden statt wegwerfen, so lautet die Devise der Merziger Tafel. In unserem Bericht "Merziger Tafel will Öffnungszeiten ausweiten", war durch einen irreführenden Bildtext der Eindruck entstanden, brauchbare Esswaren, die nicht verteilt würden, würde die Tafel vernichten.

"Viele von Kaufleuten gespendete Lebensmittel wie Brote musste die Tafel wegwerfen, weil sie nicht lange aufbewahrt werden konnten", hieß es.

"Dieser Fehler stellt unsere Arbeit in ein falsches Licht", schreibt Pfarrer Klaus Künhaupt von der evangelischen Kirche Merzig , verantwortlich für die Tafel. "Bei uns sind noch nie brauchbare Lebensmittel vernichtet worden", versichert der Geistliche. "Wir legen sehr großen Wert auf die Tatsache, dass unsere Lieferanten, Kunden , aber auch andere Tafeln im Saarland das wissen und sich darauf verlassen können. Bäckereien standen in der Vergangenheit in der Kritik, weil sie erwogen, ihre altbackene Ware an Müllverbrennungsanlagen zu verkaufen. Zu Recht gab es da einen Aufschrei der Empörung in der Öffentlichkeit." Die im Bild gezeigten Brote wurden nach Worten von Künhaupt am vergangenen Freitag sämtlich an Bedürftige ausgegeben. Im Fall einer Überversorgung mit Brot oder anderen Lebensmitteln würden die Merziger einen Fahrer nach Saarbrücken oder Völklingen schicken, anstatt die Brote zu vernichten.

"Kaufleute , Kunden und auch andere Tafeln in der Umgebung dürfen sich darauf verlassen, dass wir niemals brauchbare Lebensmittel vernichten werden."