Kreuzbergstraße in Merzig wieder in zwei Richtungen befahrbar

Kreuzbergstraße in Merzig wieder in zwei Richtungen befahrbar

Die Kreuzbergstraße in Merzig ist ab den Sommerferien wieder in beiden Fahrtrichtungen befahrbar. Dies teilte die Stadtverwaltung gestern mit. Um die Verkehrssicherheit, insbesondere für die Schüler der Grundschule Kreuzberg, zu erhöhen, hatte die Kreisstadt die Kreuzbergstraße Mitte Februar dieses Jahres probeweise in eine Einbahnstraße umgewandelt. Seitdem ist die Straße nur noch, von der Fabrikstraße kommend, in Richtung Stadtmitte befahrbar. Eine Einfahrt aus der Josefstraße ist nicht mehr möglich.

Auch negative Auswirkungen

"Neben den positiven Effekten, dass sich dadurch die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer erhöht und die Verkehrsbehinderungen minimiert haben, hatte diese Maßnahme allerdings auch negative Auswirkungen auf andere Verkehrsströme", heißt es in der Mitteilung der Stadt. So fließe seither vor allem der Verkehr am Nachmittag in Richtung Hochwald im Bereich Südkerntangente/Marienkapelle nur sehr schleppend.

"Grundsätzlich bewährt"

Als Konsequenz daraus macht die Stadt ihren Schritt wieder rückgängig: "Vor diesem Hintergrund wird die Einbahnregelung in der Kreuzbergstraße mit Beginn der Sommerferien wieder aufgehoben, so dass die Straße dann wieder in beiden Fahrtrichtungen befahrbar sein wird." Da sich diese Verkehrs-Maßnahme "im Grundsatz allerdings bewährt hat", solle die Kreuzbergstraße mittelfristig wieder zur Einbahnstraße werden.

"Zuvor sollen aber weitere Maßnahmen geprüft werden, die den Verkehrsfluss aus Richtung Kreisel über die Straßen Am Gaswerk, Hochwald-, Tor- und Losheimer Straße verbessern", heißt es abschließend.