1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Kreisstadt Merzig: Verträge laufen zunächst bis 31. Januar 2021

Merzig bittet um Bewerbungen : Ergänzungskräfte sollen Merziger Kitas unterstützen

Bewerben können sich unter anderem Pädagogik-Studenten und Menschen mit Erfahrung in der Kinderbetreuung.

Personelle Engpässe in den Merziger Kindertagesstätten und Kindergärten sollen nach den Worten von Bürgermeister Marcus Hoffeld kurzfristig durch Ergänzungskräfte behoben werden. Möglich mache dies die saarländische Landesregierung. So sollen zur Unterstützung im Regelbetrieb in den städtischen Einrichtungen kurzfristig zusätzliche Kräfte in Voll- und Teilzeit eingestellt werden.

„Mithilfe der Ergänzungskräfte können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kitas, die zurzeit unter großen Belastungen arbeiten, entlastet werden“, sagt Hoffeld. Zum anderen sei durch die Ergänzungskräfte eine intensivere Betreuung der Kinder vor Ort möglich. Der Verwaltungschef betont, dass er sich über diese Möglichkeit freue.

Hilfe benötige das Personal der Kitas im pädagogischen und im hauswirtschaftlichen Bereich. Im pä­dagogischen Bereich ruft die Stadt besonders Studenten, die sich für Bereiche wie Pädagogik und Sozialpädagogik entschieden haben, zur Bewerbung auf. Ebenso gefragt sind Bewerbungen von Menschen, die Erfahrungen im Bereich Kinderbetreuung außerhalb des eigenen Haushaltes mitbringen. Im hauswirtschaftlichen Bereich sei Erfahrung als Hauswirtschaftskraft oder als Mitarbeiter der Gastronomie von Vorteil.

„Diese Beschäftigungsform kann eine Chance für Personen sein, die durch die pandemiebedingten Einschränkungen vorübergehend ihre Anstellung verloren haben oder nach einer kurzfristigen Beschäftigung suchen“, sagt Hoffeld weiter und betont: „Daher bitte ich alle Interessierten, sich kurzfristig zu bewerben.“