1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Kreisstadt Merzig kann sich über ein gelungenes Mondschein-Shopping freuen

Einkaufen, flanieren und genießen : Mehr als nur Ersatz für den Mondscheinmarkt

Eine lange Einkaufsnacht und ein Apfelkochbuch sorgten für eine volle Fußgängerzone beim Merziger Mondschein-Shopping.

Da der beliebte Mondscheinmarkt auch in diesem Jahr leider ausfallen musste, hatte die Kreisstadt Merzig in Zusammenarbeit mit dem Verein für Handel und Gewerbe und dem Kreiskulturzentrum Villa Fuchs ein attraktives Alternativprogramm vorbereitet: das „Merziger Mondschein-Shopping“.

An drei verschiedenen Standorten entlang der Fußgängerzone gab es ein musikalisches Rahmenprogramm aus unterschiedlichen Genres mit eindrucksvoller Licht­illumination. So erweckte das Trio „Sugar“ mit Jazz, Pop und Soul das Schaufenster des „Modehaus Ronellenfitsch“ zum Leben.

Der junge Künstler Nicolaj Bies aus Merchingen überzeugte auf der Bühne vor „Blütensturm“ am Kirchplatz mit seiner außergewöhnlichen Stimme und seinem modernen Gitarrenspiel. Zu guter Letzt entführten „Big Wave and the Bandits“ die Shoppingfreunde in die 50-er- und 60er-Jahre und ließen den unvergleichbaren Flair des Rock’n’Roll wieder aufblühen.

Begeistert zeigten sich die Merziger auch von den beleuchteten Stelzenwesen des Theaters Circolo, die ebenfalls durch die Stadt wanderten. Und natürlich wurde auch an die Kleinen gedacht: Sonni Sonnenschein und ihr Team freuten sich sehr, endlich wieder ihre beliebten Basteleien anbieten. Holzmonde oder –sterne zum Bekleben und Bemalen standen zur Auswahl. Ergänzt wurde das Programm durch einige Marktstände.

Viele Geschäfte hatten an diesem Abend im Rahmen der langen Einkaufsnacht bis 23 Uhr geöffnet und hielten besondere Aktionen für ihre Kunden bereit.

Außerdem wurde das Buch „Merziger Apfelkulinarik – Lieblingsrezepte rund um Apfel und Viez“ – ein neues Rezeptbuch von der Viezfest-Organisationsausschuss im Rahmen des „Merziger Mondschein-Shoppings“ vorgestellt. Die Autorinnen Katja Ludwig, Laura Fox (Viezkönigin 2019/2021) und Sarah Klemm sammelten fast ein ganzes Jahr lang die Lieblingsrezepte der Merzigerinnen und Merziger, unterteilten diese in verschiedene Kategorien, kochten und backten nach, bewerteten sie mit Freunden oder der Familie, kreierten dabei selbst auch spontan eigene Gerichte und dekorierten und fotografierten abschließend alle Speisen.

In Zusammenarbeit mit Elena Panagopoulos, selbst ehemalige Viezprinzessin und somit dem Apfel und dem Viez auch in besonderer Weise verbunden, von „ellamedia“, entstand so ein ganz besonderes Kochbuch mit Tipps und Anregungen von herzhaft bis süß, von Cocktails und Smoothies über raffinierte Fingerfood-Ideen bis hin zu köstlichen Geschenken aus der Küche.

Zur offiziellen Feierstunde im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses waren neben dem Viezfest-Organisationsausschuss auch alle Einsenderinnen und Einsender eingeladen.

„Im Namen des Viezfest-Organisationsausschusses möchte ich mich bei allen bedanken, die sich an diesem gelungenen Werk beteiligt haben!“ erklärte der Vorsitzende Winfried Burger.

Auch Viezkönigin Laura III. ließ es sich nicht nehmen, ausgiebig im neuen Kochbuch zu schmökern, und freut sich jetzt schon darauf, die Leckereien mit ihren Prinzessinnen Nina und Nelli auszuprobieren.

 Zur Merziger Apfelkulinarik gibt es nun ein Kochbuch von den Autorinnen Katja Ludwig, Sarah Klemm und Laura Fox, die Viezkönigin von 2019 und 2021.
Zur Merziger Apfelkulinarik gibt es nun ein Kochbuch von den Autorinnen Katja Ludwig, Sarah Klemm und Laura Fox, die Viezkönigin von 2019 und 2021. Foto: Heiko Britz

Das Buch „Merziger Apfelkulinarik“ ist ab sofort bei der Tourist-Info zum Preis von 16,95 Euro erhältlich.