1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Konstantin Wecker, gewohnt eckig und kantig

Konstantin Wecker, gewohnt eckig und kantig

"Ohne Warum" - So lautet der Titel des neuen Programms von Konstantin Wecker , das er am Donnerstag, 15. Oktober, um 20 Uhr in der Merziger Stadthalle vorstellt. Die Antwort auf die Frage nach dem Warum findet sich für den Münchner Liedermacher in einem über 300 Jahre alten Gedicht von Angelus Silesius: "Die Ros ist ohn Warum, sie blühet, weil sie blühet.

Sie achtet nicht ihrer selbst, fragt nicht, ob man sie siehet." Diese Worte haben seiner Meinung nach auch in der heutigen Zeit nichts an Zauber und Wahrheit verloren. "Für mich ist der Begriff ein Zeichen dafür, wie Kunst sein sollte: Ohne zu überlegen, was man dafür bekommt, und ohne zu überlegen, ob es gefällt. Ohne Berechnung, vielleicht auch ohne Sinn", sagt Wecker. Dieser Gedanke sei ausschlaggebend gewesen für sein neues Album und seine aktuelle Tour.

Die Lieder seines neuen Programms tragen seine Handschrift, dennoch sind sie stark geprägt von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand. Typisch Konstantin Wecker eben, durchaus auch eckig und kantig.

"Wenn man einmal erkannt hat, dass alles zusammengehört, Menschen, Tiere, die Erde, und wenn man sieht, wie wir mit unserer Welt umgehen, dann ist es notwendig, Widerstand zu leisten", meint der Liedermacher. "In einer Gesellschaft, die so auf Leistung und Gewinn ausgerichtet ist, wird eine Rückbesinnung auf das Wesentliche unerlässlich. Ob Lyriker, Maler oder Sänger, wir sind alle in der Verantwortung, etwas zu tun", so der Musiker weiter. Wecker tut das mit Liedern wie "Revolution" oder "Traum von einer grenzenlosen Welt". Mit ihnen prangert der Pazifist soziale Kälte, Unterdrückung und Krieg an.

Karten erhalten Interessierte im Vorverkauf ab 45 Euro inklusive aller Gebühren (erhöhte Preise an der Abendkasse) in allen Wochenspiegel-Geschäftsstellen, im Kulturamt in der Stadthalle Merzig sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.kultopolis.com sowie unter der Ticket-Hotline (0651) 9 79 07 77.