Kolpingfamilie Merzig spendet 1000 Euro an Kinderhospiz Neunkirchen

Merzig : Kolping-Spende für den Kinderhospizdienst

Eine Spende in Höhe von 1000 Euro überreichte Gerd Schreiner, der Vorsitzende der Kolpingfamilie, an den Kinderhospizdienst Saar. Bis zu 95 ehrenamtliche Mitarbeiter, die speziell für die ehrenamtliche Arbeit mit Kindern geschult wurden, kümmern sich um 160 Kinder im Hospiz und auf der Palliativstation.

Stellvertretend für den Kinderhospizdienst nahm Elke Gaspar-Benois die Spende entgegen. Sie ist eine der Ehrenamtlichen, die Zeit mit den kranken Kindern verbringen, mit ihnen spielen und ihnen vorlesen. Gleichzeitig kümmert sich das Team auch um die Geschwister und um die Eltern. Durch die Übernahme von Botengängen und Besorgungen entlasten die Helfer die Familien und schaffen ihnen Freiraum. Elke Gaspar-Benois absolvierte eine halbjährige Ausbildung für ihre ehrenamtliche Arbeit mit Kindern und kümmert sich seit acht Jahren um ein Hospizkind. Die Spende der Kolpingfamilie wollen sie für ein gemeinsames Sommerfest mit den Kindern und ihren Familien sowie für die verschiedenen Therapien nutzen.

Ihr 160-jähriges Bestehen feierte die Kolpingfamilie Merzig im vergangenen Jahr mit einem Festgottesdienst und einer Geburtstagsfeier, zu der alle Mitglieder und Merziger Bürger eingeladen waren. Die Gestaltung der Messe übernahm die Kolpingjugend, die diese zusammen mit dem Chor „Con Spirito“ arrangierte. Damit die Kolpingfamilie ihren Geburtstag gebührend feiern konnte, sorgten die Merziger Vereine die Bewirtung der Gäste auf dem Festplatz, wie die Handballfreunde, die Weinbergfreunde vom Kreuzberg und die Freiwillige Feuerwehr. Den Erlös spendete die Kolpingfamilie nun an den Kinderhospizdienst Saar in Neunkirchen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung