1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Klein, rot und etwas scharf Erfolgreiche Leseförderung mit Herz und Verstand

Klein, rot und etwas scharf Erfolgreiche Leseförderung mit Herz und Verstand

Merzig. Mit einer Gruppe waren die Buchhändlerinnen am Samstag nach Frankfurt gefahren. Zunächst nahmen sie den ersten Preis des Schaufensterwettbewerbes der Frankfurter Buchmesse entgegen. Er stand unter dem Motto des diesjährigen Gastlandes China. Der Preis: eine einwöchige Reise nach China

Merzig. Mit einer Gruppe waren die Buchhändlerinnen am Samstag nach Frankfurt gefahren. Zunächst nahmen sie den ersten Preis des Schaufensterwettbewerbes der Frankfurter Buchmesse entgegen. Er stand unter dem Motto des diesjährigen Gastlandes China. Der Preis: eine einwöchige Reise nach China. Darüber freute sich besonders Gertrud Selzer, die als junge Sinologin in den 80er Jahren ein Jahr in China gelebt hatte. So fiel es ihr nicht schwer, sich auf Chinesisch bei den Sponsoren des Preises zu bedanken.Nur wenig später ging es dann zur Preisverleihung "Buchhandlung des Jahres 2009" der Fachzeitschrift "Buchmarkt", die die Rote Zora ebenfalls zum Sieger erkoren hatte. Überreicht wurde der Preis von Katrin Altenheim vom S. Fischer-Verlag. Die Laudatio hielt der Schriftsteller Peter Prange, der leidenschaftlich die Buchhandlung Rote Zora mit der Romanfigur des gleichnamigen Jugendbuches verglich und zu dem Schluss kam: "Zusammen brechen sie - genau wie die Helden im Roman - viele, viele Regeln und tun sehr vieles, wo anständigen Buchhändlern die Haare zu Berge stehen. Die beiden Inhaberinnen lassen sich wirklich tolle Aktionen einfallen mit ihren Mitarbeiterinnen. Und das Happy End ist genau wie in dem Roman, nämlich dass die unabhängigen Buchhandlungen wie die unabhängigen Fischer über die großen Fischfanggesellschaften siegen."Nach der Doppel-Auszeichnung von Samstag kündigte Röder an, dass man das bisherige Motto der Roten Zora "Frauen, die lesen, sind gefährlich" nun wohl umwandeln werde in das neue Motto "Frauen, die lesen, sind erfolgreich" und fügte hinzu, sie wolle dies keinesfalls als Affront gegen die Männerwelt verstanden wissen. Für die Preisverleihung hatten sich die Merziger Buchhändlerinnen natürlich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Juroren und Publikum - unter ihnen ein ganzer Reisebus aus Merzig - wurden Rote Zora-Pralinen überreicht. Als süßes Dankeschön waren sie klein, rot und etwas scharf - Rote Zora eben. yvwww.rotezora.deMerzig. Schon nach Bekanntgabe der Auszeichnung zur "Buchhandlung des Jahres" (wir berichteten) hagelte es Glückwünsche. Clemens Birk, der Geschäftsführer der G. Umbreit GmbH wertete den Titel "Buchhandlung des Jahres" als "eine Wahrnehmung in der Branche, die nur die Besten erfahren". "Die Auszeichnung macht deutlich, dass die Begeisterung für das Handeln mit Büchern die Grundlage für den Erfolg ist", schrieb Dr. Michael Fürtjes von der Leistungsgemeinschaft Buchhandel. Aber nicht nur die Branche gratulierte. Ex-Kultusminister Jürgen Schreier etwa sagte: "Es ist eine supertolle Leistung, ganz oben auf dem Siegerpodest unter sechs Buchhandlungen in den verschiedenen Kategorien in ganz Deutschland zu stehen. Ihre Buchhandlung braucht keinen Vergleich mit Frankfurt, München oder Berlin zu scheuen. Das macht einen Merziger natürlich stolz." "Spaß an Büchern und Lust aufs Lesen zu vermitteln", erinnert Landrätin Daniela Schlegel Friedrich an einen Beweggrund, die Buchhandlung Rote Zora in Merzig zu gründen. Sie habe sich über die Jahre zu einem gern besuchten Treffpunkt entwickelt, an dem viele Aktivitäten, Fachvorträge, Themenabende und Fachausstellungen angeboten werden. "Begeistert vom Engagement und von den vielen Ideen, die auf abwechslungsreiche Art und Weise hier effektiv und wirkungsvoll umgesetzt werden, sind daher nicht nur die Kunden, sondern in diesem Jahr auch eine mit vielen Experten besetzte Jury, die unter 70 deutschlandweit eingesendeten Bewerbungen die Rote Zora zur 'Buchhandlung des Jahres 2009' ausgewählt hat", so die Landrätin weiter. Oberbürgermeister Alfons Lauer erinnert daran, dass bereits im März dieses Jahres die Rote Zora als kreativste Kinderbuchhandlung des Saarlandes im Bereich Kinder- und Jugendmedien ausgezeichnet wurde. Lauer weiter: "Mit der Buchhandlung Rote Zora wurde in Merzig eine Marke kreiert. Sie steht für eine attraktive Buchhandlung, in der man sich rundum wohlfühlt, in der Kinder willkommen sind und wo man professionelle Mitarbeiterinnen findet, die mit Herz und Verstand erfolgreich Leseförderung betreiben." yv

Auf einen BlickDie Buchhandlung will mit denen die Auszeichnungen feiern, denen sie diese verdankt: Alle Kunden, Freunde und Geschäftspartner sind eingeladen, am heutigen Dienstag, 20. Oktober, ab 17 Uhr in und vor der Buchhandlung Rote Zora auf die Auszeichnungen anzustoßen.yw