| 20:36 Uhr

Elternschule
Kindern die richtigen Signale geben

MERZIG-WADERN. Elternschule der CEB Akademie beantwortet Fragen zur Erziehung von Kindern.

( In Kooperation mit Kindertageseinrichtungen und Schulen bietet die Elternschule Vorträge und Infoabende zu zahlreichen Themen an. Ziel ist es, die Eltern in ihrem Erziehungsauftrag zu unterstützen, Fragen zu beantworten und Hilfen zu geben. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Die Termine bis zum Jahresende:



„Kindern Grenzen setzen – Wie sie Ihrem Kind Orientierung geben können ohne in autoritäre Verhaltensweisen zu verfallen“ am Mittwoch, 8. November, um 19 Uhr in der Kreuzbergschule Merzig. Kinder tarieren täglich die Frage aus: Wie weit kann ich gehen, wo sind meine Grenzen? Ursula Meiser zeigt an alltäglichen Situationen, wie man Probleme bewältigt, ohne ein autoritärer Herrscher zu sein. Anmeldung: Tel. (0 68 61) 66 84, E-Mail info@kreuzbergschule.de.

„Übergang von der Kita in die Grundschule - Was kann ich als Mutter oder Vater tun?“ am Mittwoch, 8. November, um 19 Uhr in der Kita St. Mauritius Haustadt. Wenn sich die Kindergartenzeit dem Ende neigt, verlassen die Sprösslinge ihr gewohntes Umfeld. Patrick Kany veranschaulicht praxisnah, wie Eltern ihr Kind behutsam auf den neuen Lebensabschnitt vorbereiten. Anmeldung: Tel. (0 68 35) 15 16, E-Mail st.mauritius-haustadt@kita-saar.de.

„Sauber werden und sauber bleiben“ am Donnerstag, 9. November, um 19 Uhr in der Kath. Kita Maria Himmelfahrt Rappweiler. Der Kampf mit der Windel ist eine der größten Herausforderungen des Eltern-Alltags. Beteuerungen wie „Ich muss aber nicht“ können sich allzu schnell in Luft auflösen, gerade wenn man das Haus verlassen hat. Ursula Meiser gibt Tipps von der Wahl des Töpfchens bis zur Abhilfe bei Bettnässern. Anmeldung: Tel. (0 68 72) 14 66, E-Mail maria-himmelfahrt-rappweiler@kita-saar.

„Klausuren und Prüfungsängste abbauen – aber wie?“ am Montag, 20. November, um 19 Uhr am Peter Wust Gymnasium Merzig. Höhepunkte im Schuljahr sind neben den Zeugnissen oft die Klausuren und Tests – leider auch negative Ereignisse. Immer mehr Kinder erleben Klausuren als starken Druck, der zu psychosomatischen Beschwerden, Blackouts und Panikattacken führen kann. Nina Meiser erklärt, wie Eltern ihre Kinder unterstützen können. Anmeldung: Tel. (0 68 61) 9 39 92 27, E-Mail didaktik@pwg-merzig.de.

„Werte vermitteln – Respekt und Toleranz“ am Mittwoch, 22. November, um 19 Uhr in der Peter Dewes Gemeinschaftsschule Losheim. Eltern wollen ihren Kindern nicht nur alte Werte vermitteln wie Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft, sondern auch neue wie Umweltbewusstsein und Toleranz gegenüber anderen Kulturen. Ursula Meiser zeigt, wie Eltern ihren Kindern in einem Zeitalter, in dem viel von dem Werteverfall gesprochen wird, wichtige Werte vermitteln. Anmeldung: Tel. (0 68 72) 92 19 60, E-Mail Manfred.Donate@t-online.de.

„Mit Kindern in der Familie die Adventszeit gestalten“ am Donnerstag, 23. November, um 19 Uhr in der Kath. Kita St. Leodegar Düppenweiler. Die Adventszeit ist für viele Kinder besonders. Natürlich stehen oft die Wünsche und Geschenke im Fokus, Kinder sind aber auch offen für die Inhalte des Weihnachtsfestes und die Erzählungen über adventliche Heiligengestalten wie Barbara, Nikolaus und Luzia. Sandra Jungbluth gibt Anregungen, die Zeit des Wartens kreativ zu gestalten. Anmeldung: Tel. (0 68 32) 72 30, E-Mail kita.st-leodegar@t-online.de.

„Kinder fordern uns heraus – Wie wir uns Schimpfen und Strafen ersparen können“ am Donnerstag, 23. November, um 17.30 Uhr bei der Kinder- und Jugendhilfe St. Maria Weiskirchen. Wer kennt nicht Sätze wie „Wie oft soll ich dir das noch sagen?“ oder „Wenn du nicht sofort ... dann ...“. Carola Hoffmann erklärt, wie Eltern Konflikte konstruktiv lösen und wie sie dabei die Beziehung zu ihrem Kind positiv gestalten. Anmeldung: Tel. (0 68 76) 91 07 17, E-Mail h.faust@st-maria-weisk.de.

„Kleine Kinder brauchen Wurzeln und Flügel – wie Bindung und Beziehung Kinder lebenslustig und widerstandsfähig macht“ am Donnerstag, 30. November, um 19 Uhr in der Kita Abenteuerland Fitten-Ballern. Carmen Herrmann referiert darüber, wie sichere Erfahrungen mit ersten Bezugspersonen bewirken, dass Menschen aufgeschlossener und weniger depressiv oder aggressiv werden. Anmeldung: Tel. (0 68 61) 9 12 88 01, E-Mail kiga-fitten-ballern@merzig.de.

„Wie gehe ich mit einem trotzigen Kind um?“ am Donnerstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Kinderkrippe am Stadtpark Merzig. Carola Hoffmann geht darauf ein, ab wann das Trotzalter beginnt, wann es vorbei sein sollte und wie wichtig Trotz als Entwicklungsphase ist. Außerdem geht es um die Frage, wie Eltern bestenfalls auf ein trotzendes Kind reagieren. Anmeldung: Tel. (0 68 61) 9 93 96 78, E-Mail krippe-stadtpark@swsm-merzig.de.