1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Kein Bombenanschlag auf Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld

Verwirrung nach Facebook-Beitrag : Kein Bombenanschlag auf Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld

Nach einem verwirrenden Beitrag in einer Facebook-Gruppe stellt die Stadt klar: Es hat keinen Anschlag auf Bürgermeister Marcus Hoffeld gegeben.

Ein Beitrag in einer Facebook-Gruppe hat am Dienstagnachmittag für einige Verwirrung gesorgt. „Bombenanschlag auf den Bürgermeister“, war dort zu lesen, plus die Ergänzung: „mehr in Kürze.“ Die Stadt Merzig stellte aber gegenüber der Saarbrücker Zeitung klar: „Dem Bürgermeister geht es gut, einen Bombenanschlag hat es nicht gegeben.“ Wieso der Beitrag in die Welt gesetzt wurde, sei aus Sicht der Stadt nicht erkennbar.

Auch auf Facebook zeigten sich die Benutzer kritisch gegenüber dem Verfasser des Beitrags. Sie forderten Quellen und Belege, einige bezeichneten den Beitrag beispielsweise als „Fake News“ oder „Unfug“. Im späteren Verlauf der Diskussion – und nach einem ersten Online-Bericht der SZ, der bereits die Klarstellung der Stadt enthielt, – bemerkte der Verfasser, dass nie Marcus Hoffeld gemeint gewesen sei. In einem weiteren, später veröffentlichten Beitrag löste er auf: Gemeint war ein Sprengstoff-Fund im Jahr 1903 im Haus des damaligen Bürgermeisters Ernst Thiel. Das entstandene Missverständnis verärgerte allerdings viele, wie aus mehreren Kommentaren hervorging.