Freundeskreis Saint Médard-en-Jalles Kalender erinnert an Momente der Freundschaft zweier Städte

Merzig · Mit einer Kalenderaktion hat der Merziger Freundeskreis Saint Médard-en-Jalles einen Neustart nach Pandemie eingeläutet. Der Kalender für das Jahr 2022 stellt einen Rückblick auf die jahrzehntelange Städtepartnerschaft dar, wie der Freundeskreis mitteilt.

 Der Kalender des Freundeskreises Saint Médard wurde an Freunde, Mitglieder und Förderer verteilt.

Der Kalender des Freundeskreises Saint Médard wurde an Freunde, Mitglieder und Förderer verteilt.

Foto: Katja Ludwig

Nach der für alle Beteiligten erzwungenen Passivität, die zwei Jahre Corona-Pandemie verursacht haben, sollen dadurch schöne Erinnerungen an vergangene Treffen wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

Mit der Umsetzung dieser Idee wurden Axel Feiler und Gerhard Croon vom Vorstand betraut, die dann pandemiegerecht digital den Kontakt zu den Mitgliedern des Vorstandes hielten, die an dem Projekt mitgearbeitet haben und Erinnerungsfotos beisteuern konnten. Das erarbeitete Endprodukt wurde nach allgemeiner Einschätzung des Freundeskreises als gelungen und sehenswert begrüßt und stieß allseits auf ein sehr positives Echo.

Die 150 gedruckten Kalender wurden an die Freunde in Saint-Médard, die Vereinsmitglieder sowie an Förderer verteilt. Weitere Kalender gingen auch an Verantwortliche der Stadt Merzig, die den Druck bezuschusst hatte.

Die Botschaft auf dem Deckblatt des Kalenders lautet: „Diese schönen Erinnerungen ermuntern uns, unsere Partnerschaft mit Begeisterung fortzusetzen. Ces beaux souvenirs nous encouragent à poursuivre notre jumelage avec enthousiasme.“ Sie beinhaltet das Ziel des Freundeskreises, die deutsch-französische Freundschaft zu fördern und zu leben. Dies geschieht unter normalen Umständen durch alljährliche Partnerschaftstreffen in Merzig oder Saint Médard-en-Jalles. Vom Verein werden auch Ausflugsfahrten mit kulturellen Schwerpunkten nach Frankreich organisiert. Ein Sommerfest oder weitere Treffen dienen dem Austausch, dem Zusammenhalt der Mitglieder und dem Kennenlernen der französischen Lebensart.

In der Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie haben die Freunde aus Saint Médard-en-Jalles den Merziger Freundeskreis zu einem neuen Treffen eingeladen – vom 19. bis 23. Mai. Gemeinsam mit der Stadt Merzig laufen die Vorbereitungen bereits. Die Vorsitzenden Marita Rosar und Walter Wolff sowie der Vorstand hoffen, dass auch weitere Aktivitäten bald wieder aufgenommen werden können und dass sich weitere Menschen dem Freundeskreis anschließen.

Kontakt zum Freundeskreis ist möglich per E-Mail: marita.rosar@gmail.com