| 16:31 Uhr

Jugendliche schießen mit Softair-Waffe auf Passantin

So kann eine Softair-Waffe aussehen. Diese wurde bei einem 16-Jährigen in Bayern sichergestellt, der damit in seiner Schule rumgeballert hatte. Foto: dpa
So kann eine Softair-Waffe aussehen. Diese wurde bei einem 16-Jährigen in Bayern sichergestellt, der damit in seiner Schule rumgeballert hatte. Foto: dpa FOTO: dpa
Besseringen. Zwei Jugendliche haben am Freitagmorgen eine 33-jährige Frau in der Besseringer Bezirksstraße mit einer Softair-Pistole attackiert. Verletzungen hat sie nach Mitteilung der Merziger Polizei nicht erlitten, steht aber unter Schock. "Ich war kurz nach 8 Uhr auf dem Weg zur Arbeit, als ich wie einen Steinschlag in der Hüfte spürte", berichtet die Frau, die ihren Namen nicht nennen will, auf SZ-Anfrage. Eine Autofahrerin habe neben ihr gebremst: "Zwei Jungs schießen auf Sie", lautete deren Warnung. "Die Frau hat die beiden Jungen dabei beobachtet, wie sie aus dem Fenster in der Bezirksstraße auf mich gezielt haben", berichtet das Opfer. Margit Stark

Die Merziger Polizei ermittelt gegen zwei Jugendliche und beschlagnahmte eine Softair-Waffe, wie sie auf SZ-Anfrage bestätigte. "Das Duo war in dem Haus zu Besuch", berichtet die Frau. Seit diesem Angriff ist nach ihrem Bekunden die Angst ihr Begleiter. "Ich bin bis Ende der Woche krankgeschrieben", klagt sie. "Ich fürchte mich vor Repressalien. Vor allem aber habe ich auf dem Weg zur Arbeit, der mich täglich an dem Haus vorbeiführt." Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.



Zum Thema:

Stichwort Softair-Waffen verschießen mit Druckluft Plastikkugeln und werden von Waffenfans für militärische Spiele verwendet. red