| 20:08 Uhr

Judokids räumen beim Osterhasenturnier ab

Merzig. Schöner Erfolg für den Judonachwuchs des TV Merzig: Beim traditionellen Osterhasenturnier der SG Schmelz für Judokas der Jahrgänge 2006 und jünger schafften dieser Tage alle acht Starter des TVM den Sprung auf das Siegerpodest. Das Turnier ist als Anfängerturnier ausgeschrieben, deshalb durften nur Judokas mit weißen bis gelben Gürtelstufen mitmachen. red

Am besten schlugen sich dabei aus Merziger Sicht Domenik Kiefer in der Klasse bis 45 Kilogramm, David Mischenko in der Klasse bis 36 Kilo und Max Weinand in der Klasse bis 33 Kilo. In teilweise spannenden Kämpfen setzten sich die drei Judokas mit guter Technik und viel Willen gegen ihre Kontrahenten durch.



Über zweite Plätze durften sich Miroslav Carrillo in der Klasse bis 33 Kilogramm, Ali Obeid in der Klasse bis 28 Kilo sowie Angelina Reichert in der Klasse bis 38 Kilo freuen. Zudem gab es für Merzig noch zwei dritte Plätze durch Emil Guliyev in der Klasse bis 33 Kilo und Madeleine Obeid in der Klasse bis 28 Kilo. "Wir machen zwar im Training immer wieder einmal Wettkämpfe, aber die mentale Stress-Situation eines echten Turniers ist doch eine andere", weiß Trainerin Rebecca Bold.

In der Mannschaftswertung erreichte der TV Merzig hinter Kenshi Homburg und dem JC Folsterhöhe den dritten Platz bei 18 teilnehmenden Vereinen.

Das könnte Sie auch interessieren