1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Judo: Unglückliches Vorrunden-Aus für Merzig bei Meisterschaft

Judo: Unglückliches Vorrunden-Aus für Merzig bei Meisterschaft

Das war Pech: Bei den offenen Landes-Mannschaftsmeisterschaften in Homburg wurden die Judokas des TV Merzig trotz ihres couragierten Auftretens nur Fünfter. Nach zwei Siegen und einer Niederlage belegten die Merziger in ihrem starken Vorrunden-Pool unglücklich den dritten Platz und schieden somit aus.

Da Merzig mit 4:2 Zählern punktgleich mit dem JC Speyer und dem JC Merlebach war, entschieden die Unterbewertungspunkte. Und da fehlten Merzig ganze zwei Einzelsiege zum Weiterkommen. "Dass wir die Gastgeber von Kenshi Homburg schlagen konnten und das auch noch mit 4:1 - war das eine. Echt ein Ding war aber, dass wir aber im Anschluss den ,zweiten Hieb' der Bundesliga-Mannschaft des JC Speyer mit 3:2 knackten", schwärmte Trainer Axel Bold von seiner Mannschaft. Dabei sicherte Matthias Bold bei seiner Rückkehr nach neunmonatiger Verletzungspause den entscheidenden dritten Punkt. Im letzten Pool-Kampf gegen den späteren Meister aus Merlebach konnte nur noch Bold punkten, alle anderen Kämpfe gingen an die Franzosen. Im Finale setzte sich Merlebach mit 3:2 gegen Speyer durch.