1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Jahresabschluss der Initiative „Omas gegen Rechts“ in Merzig

Merzig : Erfolgreiches Jahr der „Omas gegen Rechts“

Beim Jahresabschluss der Initiative in Merzig wurden unter anderem auch neue Schirme präsentiert.

An der Skulptur vor dem Hauptportal des Merziger SHG-Klinikums traf sich vor wenigen Tagen die Initiative „Omas gegen Rechts“ in Merzig zu ihrem Jahresabschluss. Trotz der Widrigkeiten des Jahres 2020 und der besonderen Gefahr der Pandemie für ältere Menschen blicken die „Omas gegen Rechts“ nach eigener Einschätzung auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Ob das Pflegen der Merziger Stolpersteine, Mahnwachen zur Reichspogromnacht oder monatliche Treffen, die Initiative ließ sich kreative Ideen einfallen, wie trotz der gebotenen Vorsicht Aktionen stattfinden konnten. Der Verstärkung von Extremismus, Hass und Ausgrenzung durch die Pandemie haben die „Omas gegen Rechts“ beharrlich ihre Arbeit entgegengesetzt, getreu ihrer Devise: vielfältig, tolerant, wachsam.

Zum Jahresabschluss wurde gemeinsam mit dem Jugendhaus Merzig anlässlich des jüdischen Chanukkafestes innegehalten. Hierbei kamen auch eine neue Beachflag und neue Regenschirme mit dem Logo der „Omas gegen Rechts“ zum Einsatz. „Ein herzlicher Dank geht an die Integrationsbeauftragte der Kreisstadt Merzig, Heike Wagner, die Beachflag und Banner finanziert hat“, heißt es in der Mitteilung.

Wer Interesse an der Arbeit der „Omas gegen Rechts Merzig“ hat, mitmachen oder diese fördern möchte, kann sich bei Ingrid Buchberger unter Tel. (0 68 61) 45 04 melden.