1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Inzidenz im Landkreis Merzig-Wadern liegt am Donnerstag bei 74,35

Corona-Zahlen für Merzig-Wadern : Inzidenz geht leicht zurück

Elf neue Corona-Infektionen wurden am Donnerstag im Kreis registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 74,35. Aktuell sind 167 Menschen im Kreis an Covid-19 erkrankt.

Im Landkreis Merzig-Wadern sind am Donnerstag elf neue Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 festgestellt worden. Das hat die Kreisverwaltung am Nachmittag mitgeteilt. Fünf der betroffenen Personen leben in der Kreisstadt Merzig, jeweils zwei in den Gemeinden Perl und Losheim am See sowie jeweils eine in den Gemeinden Mettlach und Beckingen. Im Gegenzug gelten vier Personen, die bislang an Covid-19 erkrankt waren, seit Donnerstag als genesen. Drei von ihnen kommen aus der Gemeinde Losheim am See, die vierte Person stammt aus Beckingen.

Die Zahl der seit März 2020 im Landkreis registrierten Sars-Cov-2-Infektionen erhöht sich damit auf 2874. Von den betroffenen Personen gelten zwischenzeitlich 2660 als wieder genesen. 47 Menschen mit Wohnsitz im Landkreis sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Daraus ergeben sich 167 aktuell Infizierte im Landkreis. In 81 Fällen basiert die Erkrankung auf einer Infektion mit einer Virus-Mutation, und zwar in 19 Fällen mit der südafrikanischen Virus-Variante und in 62 Fällen mit der britischen Virus-Variante. Die Zahl der Infektionen mit der britischen Variante hat sich am Donnerstag laut Landkreisverwaltung um drei erhöht.

Die aktuell 167 Infizierten verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: 55 Erkrankte leben in Merzig, 37 in Losheim am See, 29 in Wadern, 25 in Beckingen, zwölf in Perl, acht in Mettlach und eine Person in Weiskirchen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gesunken und lag am Donnerstag bei 74,35 (am Mittwoch: 79,18).