| 20:22 Uhr

Interview mit Michel Azais
„Für die Romantiker gab es die Bee Gees“

 Sänger Michel Azais.
Sänger Michel Azais. FOTO: Michel Leroy / Michel LEROY
Wieso habt ihr euch nach dem Song Massachusetts benannt? Von Tina Leistenschneider

AZAIS Die Bee Gees feierten 1967 mit dem Lied ihren ersten Welthit, und für mich ist das bis heute der beste und schönste Song der Band. Ich hörte ihn das erste Mal, als ich 15 war, und seitdem begleitet er mich.


Michel, du bist der Frontsänger der Band. Wie schwer ist es, so hoch wie die Gibb-Brüder zu singen?

AZAIS Als Lead-Sänger singe ich die Passagen von Robin, manchmal auch die von Barry. Wenn es höher geht, singen wir die Stellen zu zweit. Aber es steckt viel Arbeit und Energie darin, die Lieder der Bee Gees zu singen.



Wie geht ihr mit den Erwartungen der Fans um?

AZAIS Wir spielen möglichst originalgetreu, weil wir den alten Klang und die alten Lieder wie „Massachusetts“, „I started a joke“ und „Nights on Broadway“ sehr lieben. Das wird den Fans gefallen.

Welche Beziehung hast du zu den Bee Gees?

AZAIS Ich habe einmal mit Robin Gibb gesprochen, nur ganz kurz, vor dem letzten Konzert in der Arena von Amsterdam, bevor Robin gestorben ist. Ich kannte den Manager von Robin, und der rief mich vor dem Konzert an, dass ich mit Robin sprechen könnte. Ich habe die Band auch live gesehen. Ein Highlight für uns als Band war es, einmal auf der gleichen Bühne in Brüssel gestanden zu haben wie die Bee Gees fast 20 Jahre zuvor. 2013 war das, das war wirklich großartig und eine große Ehre. Die Musik hat mir aber auch sehr über den Tod meines Vaters hinweggeholfen.

Michel, du hast einmal gesagt, dass die Bee Gees für Romantiker sind. Was führt dich zu dieser Annahme?

AZAIS In den 60er Jahren gab es die Rolling Stones für die bösen Jungs und für die, die Blues und Rock ’n’ Roll mochten, gab es die Beatles. Für die Romantiker gab es die Bee Gees. Robin war ein trauriger und romantischer Mann, das hat sich auch in seinen Songs widergespiegelt. Ich weiß, dass die Fans mit einer romantischen Seite zu den Bee-Gees-Konzerten gingen. Ich bin selbst einer (lacht).

Was macht die Bee Gees heute noch so beliebt?

AZAIS Ich denke, das liegt an den auszeichneten Liedtexten. Ich komponiere und schreibe selbst Lieder und weiß, wie viel Arbeit da drin steckt. Robin und seine Brüder haben über 1000 Lieder geschrieben, eine unglaubliche Leistung. Wenn du täglich schreibst und hart arbeitest, zahlt es sich am Ende aus.

Worauf freust du dich am meisten in Merzig?

AZAIS Es ist immer eine große Freude, in Deutschland zu spielen. Die Fans haben sehr viel Spaß, und die Deutschen respektieren die Künstler und Musiker. Es ist stets ein toller Moment.