Hoffeld zufrieden mit Benefiz-Glühwein-Verkauf für die Tafel in Merzig

Benefiz-Aktion in Merzig : Tasse um Tasse Glühwein für den guten Zweck

Trotz widriger Witterungsbedingungen wurde die Glühweinverkaufsaktion auf dem Merziger Weihnachtsmarkt zugunsten der Tafel ein voller Erfolg. Nicht nur Bürgermeister Marcus Hoffeld stellte sich in den Dienst der guten Sache, auch in diesem Jahr standen ihm wieder engagierte Helfer zur Seite.

Ministerpräsident Tobias Hans, der mit seiner ganzen Familie nach Merzig gekommen war, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, die Landtagsabgeordneten Martina Holzner und Frank Wagner, Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, die Beigeordneten Dieter Ernst, Dr. Manfred Kost, Giuseppe D’Auria und Doris Darimont-Doll, Ortsvorsteher Alexander Boos sowie Pfarrer Klaus Künhaupt zapften fleißig Glühwein, um ihn dann zugunsten der Merziger Tafel zu verkaufen.

Wie schon in den Vorjahren fließt die Hälfte des Verkaufserlöses der Merziger Tafel zu, deren rund 60 ehrenamtliche Helfer Woche für Woche Essensspenden des Merziger Einzelhandels an Bedürftige verteilen. „Davon profitieren insbesondere einkommensschwache Haushalte, kinderreiche Familien, Alleinerziehende mit ihrem Nachwuchs, Rentner, Langzeitarbeitslose und Sozialhilfeempfänger“, betonte Bürgermeister Marcus Hoffeld, der Initiator dieser Aktion. Träger der Merziger Tafel ist seit 2013 die evangelische Kirchengemeinde Merzig.

„Mein großer Dank gilt allen Beteiligten, die diese Benefizaktion auch in diesem Jahr unterstützt haben“, erklärte der Bürgermeister zum Abschluss dieser erneut erfolgreichen Aktion. Das gelte auch für die Besucher des Weihnachtsmarktes, die sich dieses Mal trotz wenig einladendem nasskaltem Winterwetter dazu animieren ließen, eine Tasse Glühwein für den guten Zweck zu trinken. Diese große Bereitschaft unterstreiche den guten Zweck der Aktion, zumal die Merziger Tafel mit ihrem Engagement eine wichtige Funktion in der Region erfülle. Diese Aktion sollte nach den Worten des Bürgermeisters auch dazu beitragen, die Bedeutung dieser sozialen Einrichtung noch stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rufen. Dank gelte aber auch den Schaustellern Erika Sonnier-Puhlmann und Mike Puhlmann sowie Stefan Spangenberger, sagte Marcus Hoffeld abschließend, die den Weihnachtsmarkt am Merziger Stadthaus mit Unterstützung der Kreisstadt Merzig veranstalten und den Glühwein inklusive Inventar zur Verfügung stellten.

Auch Viezkönigin Laura II. kam auf den Weihnachtsmarkt, um die Verkaufsaktion an der großen Glühweinhütte tatkräftig zu unterstützen. Sie hatte einen „Weihnachts-Wolfi“ für eine Versteigerung mitgebracht. Für einen Betrag von 220 Euro wechselte er schließlich deutlich über dem Verkaufspreis von 29 Euro und dem Mindestgebot von 40 Euro den Besitzer, nachdem Moderator Uli Soumann wortgewandt den Preis immer mehr in die Höhe getrieben hatte. Nomen est Omen: Robert Holtermann von den Merziger „Eiswölfen“ ersteigerte das für seinen Motorradclub so symbolträchtige Plüschtier.

Auch einige weitere Merziger Vereine und Organisatoren stellten sich mit Geldspenden in den Dienst der guten Sache, wie beispielsweise die Reservistenkameradschaft. Der Merziger Lions Club nutzte die Gelegenheit, um am Rande der Glühweinaktion auf dem Weihnachtsmarkt einen Spendenscheck in Höhe von 2500 Euro an den Förderverein Merziger Tierpark zu überreichen. Dieses Geld soll insbesondere für Futtermittel sowie notwendige bauliche Veränderungen und Reparaturarbeiten verwandt werden. „Insgesamt also wieder ein rundum gelungener Tag“, resümierte am Nachmittag Bürgermeister Marcus Hoffeld. Bereits in den vier vorausgegangenen Jahren konnten bei dieser Benefizaktion eine Spendensumme von insgesamt rund 5000 Euro für die Merziger Tafel erwirtschaftet werden.

Der Merziger Lions Club übergab beim Weihnachtsmarkt eine Spende an den Förderverein Merziger Tierpark. Foto: Ruppenthal

Der Merziger Weihnachtsmarkt am Stadthaus geht noch bis zum 24. Dezember. An all diesen Tagen erwartet die Besucher kulinarische Spezialitäten, Kunsthandwerk sowie ein weihnachtliches Programm. Finaler Höhepunkt bildet traditionell an Heilig Morgen der große Sektempfang zugunsten der Weihnachtsaktion „An Heilig Abend allein, das muss nicht sein“. In diesem Jahr findet schon zum 25. Mal diese Weihnachtsfeier statt.