Rhythmische Sportgymnastik: Heimspiel für Vontz und Frischbuter

Rhythmische Sportgymnastik : Heimspiel für Vontz und Frischbuter

Die RSG Merzig veranstaltet am Samstag den Regio-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Dillingen/Merzig Nach intensiven Vorbereitungen und viel Organisation ist es am kommenden Wochenende endlich soweit: Die RSG Merzig richtet am Samstag, 5. Mai, zum ersten Mal den „Regio-Cup Mitte“ in der Rhythmischen Sportgymnastik aus. Ab 10 Uhr kämpfen in der Kresisporthalle in Dillingen insgesamt 47 Gymnastinnen aus 15 Vereinen in drei Altersklassen um die Qualifikation zum Deutschland-Cup. Für den Ausrichter selbst gehen zwei Athletinnen an den Start, die sich bei den Landesmeisterschaften im März in Brebach die Startberechtigung verdienten.

Der Wettkampf startet mit den 15- bis 17-Jährigen (K9). Die Mädchen zeigen einen Zweikampf aus Übungen mit Keulen und Band. Für die RSG Merzig wird Daniela Frischbuter unter 23 Teilnehmerinnen an den Start gehen. Im Anschluss dürfen die Schülerinnen der K8 (Jahrgänge 2004 bis 2006) sowie die Erwachsenen der K10 (18 Jahr und älter) im Wechsel ihr Können unter Beweis stellen.

Ebenfalls je eine Keulen- und Bandübung turnen die 12 bis 14 Jahre alten Gymnastinnen. Der Dreikampf der Erwachsenen der K10 wird durch eine Ballchoreografie ergänzt. Hier kämpft Emily Vontz für den Gastgeber um die Qualifikation zum Deutschland-Cup, der vom 15. bis 17. Juni in Höchst stattfindet. Die amtierende Vizemeisterin der K9 startet zum ersten Mal in der höchsten Altersklasse und hofft, ihre Leistung aus dem vergangenen Jahr unter zehn Gymnastinnen bestätigen zu können.

Ein Showprogramm des kooperierenden Vereins TV Rehlingen im Anschluss sorgt ebenfalls für Abwechslung. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung