Handball-Saarlandliga Wie Brotdorf den Wölfen den Zahn zieht

Brotdorf/Hilbringen · Ausgerechnet im Derby in Brotdorf: Am 15. Spieltag haben die Handballer des HSV Merzig/Hilbringen ihr erste Saisonniederlage kassiert. Der TuS Brotdorf feierte den ersten Derby-Sieg seit fünf Jahren.

Brotdorfs Julian Kreis  fliegt auf das von Sven Klein gehütete Tor des HSV Merzog/Hilbringen zu. Mit fünf Treffern war Kreis gemeinsam mit Timm Reinert der beste TuS-Torschütze.

Brotdorfs Julian Kreis  fliegt auf das von Sven Klein gehütete Tor des HSV Merzog/Hilbringen zu. Mit fünf Treffern war Kreis gemeinsam mit Timm Reinert der beste TuS-Torschütze.

Foto: Britz Heiko/Heiko Britz

Mit Tritten gegen seine Sporttasche baut Phillip Kewenig Frust ab. Timo Scherer verschwindet wortlos in der Kabine. Auf der anderen Seite bildet sich eine Jubeltraube, die richtig zu Feiern beginnt. Der Spitzenreiter der Handball-Saarlandliga hat seine erste Saisonniederlage kassiert. Ausgerechnet der TuS Brotdorf beendet mit dem 27:25 (13:15)-Heimsieg die 14 Spiele anhaltende Serie des HSV Merzig/Hilbringen – und feiert den ersten Derby-Sieg seit fast fünf Jahren.