| 20:18 Uhr

Jugend trainiert
Handball-Teams des PWG holen zwei Titel

Merzig. „Jugend trainiert für Olympia“: Merziger Gymnasium schafft mit fünf Teams den Einzug in die Finalturniere.

Gleich zwei Titel konnten die Handballerinnen und Handballer des Peter-Wust-Gymnasiums Merzig im diesjährigen Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für OIympia“ feiern. Die Mädchen der WK III (Jahrgänge 2003 bis 2006) lösten mit dem Sieg beim Landesfinalturnier die begehrten Tickets für das Bundesfinale in Berlin. Sie gehen Ende April für das Saarland in der Hauptstadt an den Start. Ebenfalls Landessieger wurden die Jungen der WK IV (Jahrgänge 2005 bis 2008). In dieser Altersklasse gibt es aber kein Finale in Berlin. Drei weitere PWG-Handball-Teams wurden zudem Vize-Saarlandmeister.


Bei den erstmals in diesem Modus ausgetragenen Landesfinalturnieren mit vier Teams gewannen die PWG-Mädchen der WK III gegen das starke Team vom Illtal-Gymnasium Illingen in einem echten Handball-Krimi die alles entscheidende Partie. Nach der regulären Spielzeit hatte es 9:9 gestanden, danach musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Dramatik und Spannung waren kaum zu überbieten, dann gelang den Merzigerinnen der Siegtreffer. Auf Berlin dürfen sich nun freuen: Emilia Alizada, Maike Rodenbusch, Nele Weiand, Vanessa Schettle, Sarah Marschel, Mia Kraus, Anna Roth, Lena Boudier, Marie March und Amelie Speich.

Bei den Jungs der WK IV kam es im letzten Spiel des zweiten Finalturniers zu einem echten Showdown: Die PWG-Jungs trafen nach einem starken Halbfinal-Auftritt gegen die Gemeinschaftsschule Theley auf das Gymnasium am Rotenbühl. Vor den Augen zahlreicher Zuschauer, unter ihnen Handball-Weltmeister Christian Schwarzer, spielten die Jungs mit viel Tempo in der Offensive und schlossen ihre eigenen Angriffe immer wieder hervorragend ab. Am Ende krönten die PWG-Jungs ihre starke Wettbewerbsleistung mit einem verdienten 22:17-Endspiel-Erfolg gegen das Saarbrücker Gymnasium am Rotenbühl. Als neue Saarlandmeister durften die PWG-Jungs Pokal und Siegerurkunden aus den Händen von Handball-Weltmeister Christian Schwarzer entgegennehmen.

Saarlandmeister der WK IV wurden: Lennard Lamberti, Emil Will, Fabian Ludwig, Bastian Reiber, Lennard Bies, Noa Zeimet, Johannes Biewer, Niklas Boudier, Kevin Speich und Fynn Waerder.

Insgesamt fünf Handballteams des PWG hatten sich für die Landesfinalturniere qualifiziert. Die Mädchen der WK II (Jahrgänge 2001 bis 2003) wurden ebenso Vize-Saarlandmeister wie die Jungen der WK III. Ebenfalls Landeszweite wurden die Mädchen der WK IV nach einem knappen 8:9 im Finale gegen die Gemeinschaftschule Marpingen.



Als Lohn für ihre Leistungen erhielten die zweitplatzierten Teams und das Siegerteam der männlichen WK IV neben Handbällen und Urkunden die Zusage von Handball-Legende Christian Schwarzer für ein von ihm geleitetes Training am PWG.