1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Handball-Saarlandliga: Erstes Heimspiel des HSV Merzig-Hilbringen

Handball-Saarlandliga : Kewenig hat richtig Bock auf Handball und auf Gewinnen

Nach einer schweren Knieverletzung und anschließender Operation im Oktober 2020 stand Phillip Kewenig vom Handball-Saarlandligisten HSV Merzig/Hilbringen vergangenes Wochenende zum ersten Mal wieder in einem Pflichtspiel auf dem Handball-Feld.

Beim Saarlandliga-Auftakt gegen die SGH St. Ingbert (24:22) traf der Linksaußen dreimal. „Ich bin jetzt auch nochmal voll im Training, aber Sprungkraft und Ausdauer sind noch bisschen schwach. Aber das kommt“, zeigt er sich zuversichtlich.

Im ersten Heimspiel des HSV in der neuen Saison gastiert an diesem Samstag um 18 Uhr die HSG Ottweiler/Steinbach in der Thielsparkhalle. „Ich denke, dass viele Leute in der Umgebung nochmal Bock haben, Handball zu schauen. Ich muss immer an die Regionalliga-Zeiten denken, als ich als Kind in der Halle war. Mein Traum wäre es, wenn die Halle nochmal so gefüllt wäre“, hofft Kewenig trotz der Begrenzung auf 150 Zuschauer auf viel Zuspruch: „Es macht einfach viel mehr Spaß, vor Zuschauern zu spielen.“

Gegen die Mannschaft, die letztes Jahr in die Liga aufstieg, erwartet Kewenig, „dass wir an die Leistung von vergangener Woche anknüpfen können. Wir haben individuell starke Spieler auf den einzelnen Positionen. Wenn man wirklich Bock hat, ist es möglich, jedes Spiel zu gewinnen.“ Gleichzeitig mahnt der 21-Jährige: „Ich war schon überrascht über das Ergebnis gegen die HG Saarlouis II.“ Die HSG Ottweiler/Steinbach gewann das Spiel mit 29:26.

Die Handballer des TuS Brotdorf, die mit einer unglücklichen 23:24-Niederlage bei der HSG Nordsaar in die Saison gestartet waren, sind erst wieder am 2. Oktober im Einsatz. Dann müssen sie bei der HSG Ottweiler/Steinbach ran.