Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Handball: Kann Brotdorf den Spitzenreiter stürzen?

Brotdorf. Roland Schmidt

Kampf um die Spitze: Im Topspiel der Handball-Saarlandliga tritt der Tabellendritte TuS Brotdorf an diesem Samstag bei Liga-Primus HSG Völklingen an. Wenn um 20 Uhr in der Hermann-Neuberger-Sporthalle der Anpfiff ertönt, wird es gleich zur Sache gehen. "Die Abwehr wird im Vordergrund stehen, bei beiden Teams", sagt TuS-Trainer Thomas Schmitt und erinnert an das torarme Hinspiel. Die 17:22-Schlappe vor eigenen Fans kostete sein Team damals die Tabellenführung. Kurz darauf verlor der TuS an gleicher Stelle auch das Saarlandpokal-Duell (22:25).

Mit einem Sieg könnte Brotdorf (26:6 Punkte) Revanche nehmen und Völklingen (29:5 Punkte) vom Thron stoßen, doch das wird schwer. Die "Wombats" treten ersatzgeschwächt an. Und die Gastgeber haben sich im Rückraum mit Dorian Vallet verstärkt. In der vergangenen Saison warf der Franzose noch in der früheren MSG HF Merzig-Brotdorf viele Tore. Schmitt freut sich aufs Wiedersehen. Geschenke wird es aber keine geben. Favorit ist Völklingen, Brotdorf will mit Teamgeist kontern.