| 20:22 Uhr

Merziger Weihnachtsmarkt
Ab der Mittagszeit wird für die Tafel ausgeschenkt

Hatten 2016 ihren Spaß: Sebastian Reich mit Amanda (von links), Minister Reinhold Jost und Bürgermeister Marcus Hoffeld.
Hatten 2016 ihren Spaß: Sebastian Reich mit Amanda (von links), Minister Reinhold Jost und Bürgermeister Marcus Hoffeld. FOTO: rup
Merzig. An diesem Samstag verkauft Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein zugunsten der Merziger Tafel.

Glühwein verkaufen für den guten Zweck: Auch in diesem Jahr greift Bürgermeister Marcus Hoffeld den Merziger Schaustellern beim Merziger Weihnachtsmarkt am Stadthaus zugunsten der Merziger Tafel unter die Arme. Am Samstag, 8. Dezember, zwischen 12 und 16 Uhr, wird der Merziger Verwaltungschef in der großen Glühweinhütte im Rathaus-Innenhof Glühwein verkaufen.


Wie es dazu in einer Mitteilung der Stadt heißt, werden 50 Prozent des Verkaufserlöses der Tafel zugutekommen. Der Bürgermeister rief die Benefizaktion vor drei Jahren ins Leben und konnte bisher aus dieser Aktion inklusive eines Spendenbetrags der Sparkasse Merzig-Wadern insgesamt 4250 Euro an die Tafel übergeben.

Hoffeld wird bei seiner wohltätigen Aktion auch in diesem Jahr wieder durch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft unterstützt. Neben den Schaustellern Erika Sonnier-Puhlmann, Mike Puhlmann und Stefan Spangenberger, die den Weihnachtsmarkt am Merziger Stadthaus mit Unterstützung der Kreisstadt Merzig veranstalten und den Glühwein inklusive Inventar zur Verfügung stellen, helfen auch in diesem Jahr politische Funktionsträger und Multiplikatoren der Gesellschaft beim Glühweinverkauf mit.



So haben bisher Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, die Landtagsabgeordnete Martina Holzner, Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, die Beigeordneten Dieter Ernst, Manfred Kost und Rosemarie Gruhn, Ortsvorsteher Manfred Klein, Diakon Michael Betzhold von der kath. Pfarreiengemeinschaft Merzig St. Peter, der VHG-Vorsitzende Peter Schill, Frank Paqué von der Evangelischen Kirchengemeinde Merzig sowie weitere Helfer der Merziger Tafel ihre Unterstützung zugesagt.

„Mein großer Dank gilt allen Beteiligten, die diese Benefizaktion unterstützen“, erklärt Hoffeld. Die große Bereitschaft zur Mitwirkung unterstreiche den guten Zweck der Aktion, so der Verwaltungschef weiter. Die Merziger Tafel erfülle eine wichtige Funktion, indem sie tagtäglich bedürftigen Menschen aus der Stadt und der Region helfe. „Die Aktion soll dazu beitragen, diese bedeutende soziale Einrichtung noch stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken“, betont Hoffeld.

Die Merziger Tafel verteilt mit rund 60 ehrenamtlichen Helfern Essensspenden von Einzelhandelsgeschäften an Bedürftige. Von dem Angebot profitieren insbesondere einkommensschwache Haushalte, kinderreiche Familien, Alleinerziehende mit ihren Kindern, Rentner/innen, Langzeitarbeitslose und Sozialhilfeempfänger. „Ich bin zuversichtlich, dass dieses Projekt für eine gute Sache auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg wird“, sagt Hoffeld.

Der Merziger Weihnachtsmarkt im Rathausinnenhof, dem Luckauer Platz sowie in der Fußgängerzone im Bereich vor dem Stadthaus ist  bis Heiligabend, Montag, 24. Dezember, geöffnet.

(tth)