1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Gimmler verpasst Rekord nur knapp

Gimmler verpasst Rekord nur knapp

Hilbringerin sorgt bei den Merziger Werfertagen für das Highlight im Hammerwurf.

Bei den Merziger Werfertagen sorgte Sophie Gimmler für den Höhepunkt. Die 21-jährige Hilbringerin, die seit diesem Jahr für den LC Rehlingen startet, steigerte ihre persönliche Bestleistung mit dem Vier-Kilogramm-Hammer auf 64,30 Meter und verpasste damit den Saarlandrekord von Joana Hahn um gerade einmal 24 Zentimeter - noch. Zur Norm für die U23-Europameisterschaften fehlen nur noch 50 Zentimeter.

Auch die anderen Hammerwerfer ließen sich nicht lumpen. So erzielte Hannah Setter vom Ausrichter LV Merzig 54,56 Meter mit dem Drei-Kilogramm-Hammer der U 18. In der U 20 lag bei den Zott-Drillingen diesmal Annalena (TV Limbach) mit 52,18 Metern vorn. Bei den 15-Jährigen steigerte sich Lorena Hessling (LAC Saarlouis) auf 44,46 Meter. Ihr Bruder Fabio, mehrfacher deutscher Jugendmeister, sorgte dann unbeabsichtigt für den vorzeitigen Abbruch des Wettbewerbs, indem er zielsicher einen Pfosten des Hammerwurfnetzes vernichtete

In den anderen Disziplinen glänzten auch Merziger Athleten: Lara Latz steigerte sich mit der Kugel in der U 18 deutlich auf 13,44 Meter und lag auch mit dem Speer mit 45,46 Metern vorne. Beim jüngeren Nachwuchs warf Marlon Brachmann den M15-Diskus auf 46,31 Meter. Manuel Croons Comeback für den LC Rehlingen brachte für den 31-jährigen Merziger 59,09 Meter mit dem Speer. Knapp dahinter: Teamkollege Ralf Priester mit 58,71 Metern.